Biblioholics Nr. 3 – Die Foundation-Trilogie

Dominik und Chris sprechen über einen echten Golden-Age-Klassiker, die Foundation-Trilogie.

Heute widmen sich Dominik und Chris einem der absoluten Klassiker der modernen Science-Fiction. Mit dem ersten echten Vertreter der ersten Phase des Golden Age: der Foundation-Trilogie. Isaac Asimovs Geschichte beginnt in einer Keimzelle der modernen Science-Fiction. In dem von John Campbell herausgegebenen Science-Fiction-Magazin Astounding, wird nicht nur Isaac Asimov erstmals herausgebracht, dort beginnen auch die Karrieren von anderen Größen wie zum Beispiel Heinlein, Clarke oder Sturgeon.

Mit der Foundation-Trilogie erweitert Asimov nicht nur die Spielarten der Science-Fiction sondern fügt die außerdem die Geisteswissenschaften dem Begriff „Science“ in Science-Fiction hinzu.

Dieses mal möchte ich besonders Luna danken, die sich bereiterklärt hat, unsere Einspieler einzusprechen. Als Hintergrundsounds habe ich Ausschnitte aus dem Song Time to do nothing von Serveny verwendet. Ich bedanke mich, dass wir seine Musik für unseren Podcast verwenden dürfen.

Wenn ihr eure Meinung zum warpCast loswerden wollt, erreicht ihr uns über unsere Social Media Accounts oder via Podcast@warp-core.de.

Ihr findet die Episode hier im Artikel, bei Deezer, Spotify und Apple Podcasts (ehemals iTunes).
Und selbstverständlich auch als RSS Feed.

Das WarpCast Intro stammt aus der Feder von Samy Oeder.