Star Wars: Zwei Classic Games bekommen Remaster

Zwei absolute Klassiker der Star Wars Games bekommen Remaster für aktuelle Konsolen.

Wie StarWars.com berichtet, bekommen die beiden Fanlieblinge Jedi Knight II: Jedi Outcast und Jedi Knight: Jedi Academy eine Anpassung auf die aktuelle Konsolengeneration.

Die Neuauflagen werden von Aspyr Media entwickelt, die sich bisher eher daran machten, Portierungen von Windowsspielen auf den Mac oder Linux zu bringen, darunter auch Knights of the Old Republic 2 und The Force Unleashed.

Bereits am 24. September 2019 soll das Remaster von Jedi Knight II: Jedi Outcast erhältlich sein, im Nintendo eShop ist es schon gelistet. Anfang 2020 folgt dann Jedi Knight: Jedi Academy.

Remaster
Quelle: StarWars.com (Switch-Version)

Nicht für jeden ein Remaster

Leider werden nur die Nintendo Switch und die Playstation 4 bedient, Xbox One Spieler schauen (vorerst) ins Leere. Ob auch Remaster für die Xbox oder den PC kommen, ist noch nicht bekannt.

In Jedi Knight II steuert der Spieler Kyle Katarn, einen ehemaligen Jedi. Zusammen mit seiner Partnerin kämpft er gegen die Hinterbliebenen des Imperiums. In klassischer Ego-Shooter-Manier geht es dabei zu Beginn vor allem mit Schusswaffen wie Disruptoren zu Werke, während im späteren Spiel vor allem das Lichtschwert und die Macht im Fokus stehen.

Es wurde auch angekündigt, dass der Multiplayermodus ebenfalls enthalten sein wird. Switchnutzer kommen auch in den Genuss des „Gyroaimings“ der JoyCons.

Zum Originalartikel 

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Gründer, Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische. Nebenbei schreibt der Familienvater auch noch Kinder- und Kurzgeschichten.
Marco Golüke

Letzte Artikel von Marco Golüke (Alle anzeigen)

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Gründer, Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische. Nebenbei schreibt der Familienvater auch noch Kinder- und Kurzgeschichten.