Spotlight: Jennifer Morrison

Lesezeit circa: 4 Minuten

Dafür, dass sie die Mutter eines der legendärsten Heroen der Sternenflotte ist, hat sich Jennifer Morrison gut gehalten.

Früh übt sich…

Scherz beiseite, denn die Schauspielerin, die in dem 2009er „Star Trek“-Film Kirks Mutter spielte, war zu jenem Zeitpunkt gerade Mal 30 Jahre alt. Geboren wurde Jennifer Marie Morrison, wie sie mit vollem Namen heißt, am 12. April 1979 in Chicago, Illinois. Sie ist das älteste von drei Kindern und stammt aus einer musikalischen Familie. Ihr Vater David L. Morrison ist ein ehemaliger Musiklehrer und Dirigent einer High School Band, der 2003 vom Illinois State Board of Education zum Lehrer ernannt wurde. Ihre Schwester Julia ist ein Singer-Songwriter und Musiktherapeutin, derweil ihr Bruder Daniel wie sein Vater Dirigent einer High School Band ist.

Sie ging auf die South Middle School und machte 1997 ihren Schulabschluss an der Prospect High School. An dieser war sie Klarinettenspielerin in der Marschkapelle, sang im Chor und war Cheerleaderin. Sie studierte an der Loyola University Chicago, wo sie im Jahr 2000 Abschlüsse in Theater und Englisch machte. Sie besuchte weiterhin die Steppenwolf Theatre Company, ehe sie nach Los Angeles zog, um eine Schauspielkarriere anzufangen. Wobei sie bereits vorher erste berufliche Erfahrungen machen konnte. So arbeitete sie in den 1990ern als Kindermodel und war im Mai 1992 auf dem Titelbild des „Sports Illustrated for Kids“ gemeinsam mit Michael Jordan zu sehen. Ebenso war sie in dieser Zeit als Schauspielerin aktiv, als sie 14-jährig 1994 in dem Film „Begegnungen – Intersection“ auftrat.

Weitere Erfolge

Zu Beginn ihrer eigentlichen Schauspielkarriere wurde Jennifer Morrison in der Hauptrolle als Amy Mayfield in „Düstere Legenden 2“ gecastet. In den nächsten Jahren war sie dann unter anderem in Filmen wie „Mr. & Mrs. Smith“ zu sehen. Ihr wahrer Durchbruch geschah jedoch in der Fernsehserie „House“.

In den ersten sechs Staffeln der berühmten Serie trat sie als Immunologin Dr. Alison Cameron auf. Sie verließ die Reihe in der Episode „Teamwork?“ aus der sechsten Staffel, kehrte allerdings für „Mitgehangen, Mitgefangen“ nochmal zurück, um ihre Story in der Serie abzuschließen. In der finalen Folge „Letzter Akt: Reichenbachfall“ war sie erneut zu sehen.

2006 wurde Jennifer Morrison zum Associated Producer für die Fernsehserie „Glee“. Allerdings galt dies nur für die erste Staffel. Sie selbst war in den Prozess der eigentlichen Produktion nicht involviert, half aber bei der Entstehung dieser.

Jennifer Morrison

Mutter eines Heroen

2007 trat sie als Kirce James in dem Computerspiel „Command & Conquer 3: Tiberium Wars“ auf. Zwei Jahre später war sie im ersten Teil des Reboot der „Star Trek“-Kinofilme zu sehen. Sie spielte zu Beginn des Films die Mutter von James T. Kirk, Winona Kirk. In der Fortsetzung „Star Trek: Into Darkness“ von 2013 war sie erneut in der Rolle zu hören, trat allerdings nicht physikalisch in Erscheinung.

Von 2011 bis 2018 spielte sie die Rolle der Emma Swan in der Fernsehserie „Once upon a time – Es war einmal…“. Sie war die weibliche Hauptdarstellerin in den ersten sechs Staffeln und in der siebten und letzten ein Special Guest Star. Von insgesamt 155 Episoden trat Jennifer Morrison in 134 auf.

Im April 2016 gründete sie ihre eigene Produktionsfirma. Apartment 3C Productions nannte sie diese, benannt nach dem Appartement, dass sie sich während ihrer Studienzeit in Chicago mit ihren Freunden teilte. Unter dieser Firma führte sie auch das erste Mal Regie. Der Film „Sun Dogs“ wurde 2016 gedreht und im Dezember 2017 verkündete Netflix, dass es die weltweiten Streamingrechte daran erworben hätte.

Und sonst?

Seit Juni 2019 ist Jennifer Morrison eine regelmäßig wiederkehrende Figur in der Fernsehserie „This is Us – So ist das Leben“. Sie spielt ab der vierten Season Cassidy Sharp, eine Alkoholikerin und Veteranin der US Marines. Ihr Charakter hat Schwierigkeiten, wieder ins normale, zivile Leben zurückzufinden.

Privat läuft es für die Schauspielerin nicht so gut. Sie hatte diverse Beziehungen, zum Beispiel mit Jesse Spencer, ihrem Co-Star von „House“. Die beiden waren auch miteinander verlobt, lösten die Verlobung allerdings im August 2007 auf.

I have seven scars from having moles removed. One was a melanoma, six were precancerous. Get your moles checked!

Jennifer Morrison im Web

IMDb
Twitter

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: