Tatiana Maslany

Spotlight: Tatiana Maslany

Lesezeit circa: 5 Minuten

Tatiana Maslany ist multilingual aufgewachsen.

Eine Familie mit vielen Talenten

Es ist erstaunlich: Die Eltern der am 22. September 1985 geborenen Tatiana Maslany haben jeweils Berufe, die mit der darstellenden Kunst eher wenig zu tun haben. Ihr Vater ist Holzarbeiter, derweil ihre Mutter eine Französisch-Englisch-Übersetzerin ist. Und doch sind sowohl sie als auch ihr Bruder Daniel Joseph (Four in the Morning) Schauspieler, während ihr anderer Bruder Michael Maslany in der Trickfilmindustrie aktiv ist.

Und das ist nicht das einzig Außergewöhnliche dieser in Regina, Saskatchewan, Kanada, zur Welt gekommenen Darstellerin. Denn obwohl sie im englischsprachigen Fernsehen arbeitet, wuchs sie in einem deutschsprachigen Haushalt auf und lernte Französisch an der Grundschule. Englisch kam erst später hinzu. Außerdem beherrscht sie einige Brocken Spanisch. Diese Sprachvielfalt kommt ihr in ihrer Familie, die österreichische, deutsche, polnische, rumänische und ukrainische Wurzeln hat, sehr zugute.

Mit der Schauspielerei beschäftigte sich Tatiana Maslany schon seit ihrer Kindheit. Sie tanzt, seit sie vier Jahre alt ist, und trat in Theaterstücken und Musicals auf, seitdem sie neun war. Sie ging auf die Dr. Martin LeBoldus High School, wo sie an Schulproduktionen und im Improvisationstheater auftrat. 2003 machte sie ihren Abschluss. Nach ihrer Schulzeit nahm sie ein Sabbatjahr, ehe sie schließlich auf der University of Regina Deutsch, antikes Griechisch, Philosophie, Psychologie und Film studierte. Doch das war nicht das Richtige für sie, weshalb sie das Studium nach einem halben Semester abbrach und stattdessen anfing, im Theater aufzutreten und zu reisen, ehe sie sich im Alter von 20 Jahren in Toronto, Ontario, niederließ.

Immer und überall zu Gast

Ihr Film- und Fernsehdebüt gab sie im Jahr 1998, als sie in einer Episode der Kinderserie „Incredible Studio Story“ auftrat. Ihre erste wiederkehrende Rolle hatte sie von 2002 bis 2003, als sie in der Scifi-Serie 2030 CE für sieben Folgen als Rome Greyson mitwirkte. In dieser Rolle war sie die jüngere Schwester der Hauptfigur Hart Greyson. 2007 war sie in dem Mysterydrama Die Räuberbraut in einer Nebenrolle zu sehen.

Es sollte nicht die letzte Nebenrolle in ihrem Leben sein, da Tatiana Maslany beispielsweise in der Serie Renegadepress.com zwischen 2004 und 2007 in vier Episoden auftrat. Auch spielte sie 2008 in dem Biopic Flash of Genius an der Seite namenhafter Schauspieler wie Alan Alda, Greg Kinear oder Lauren Graham mit. Ihre nächste wiederkehrende Rolle hatte sie dann ein Jahr später in der Dramaserie Instant Star.

Tatiana Maslany

2009 war auch das Jahr, in dem sie die weibliche Hauptrolle in dem SciFi-Actionfilm Hardwired innehatte. Erneut konnte sie mit prominenten Darstellern zusammenarbeiten, da sowohl Val Kilmer, Cuba Gooding Jr. als auch Michael Ironside ebenfalls zu den Hauptdarstellern zählten. Von 2008 bis 2010 hatte sie außerdem eine kleine wiederkehrende Rolle in der kanadischen Soap Heartland – Paradies für Pferde, wo sie in insgesamt 15 Episoden Kit Bailey darstellte. Von 2009 bis 2011 trat sie in vier Folgen der Comedyreihe Being Erica auf und spielte 2012 in der Literaturverfilmung Die Tore der Welt Schwester Meir.

Eine Frau, eine Serie, viele Rollen

Es schien so, als ob Tatiana Maslany wohl für den Rest ihrer Schauspielkarriere nur für Nebenrollen oder kleine, wiederkehrende Charaktere in Frage käme, bis sie 2013 in der kanadischen SciFi-Serie Orphan Black für die Hauptrolle gecastet wurde. Für sie war dies der Durchbruch und der Beweis ihres schauspielerischen Leistungspotentials. Denn in der Serie spielte sie eben nicht nur die Hauptfigur Sarah Manning, sondern ebenso deren Klone, die jeweils ein anderes Leben lebten. Die Reihe wurde im Laufe der Zeit mit Preisen überhäuft, darunter auch einem Primetime-Emmy im Jahr 2016 in der Kategorie „Outstanding Lead Actress in a Drama Series“. Es war das erste Mal in der Geschichte dieses renommierten Fernsehpreises, dass eine Schauspielerin für so viele Rollen auf einmal ausgezeichnet worden war.

Und für sie war das auch gleichzeitig der Beginn einer zweiten Karriere. Denn ab dem Jahr 2015 begann sie zusätzlich als Produzentin zu arbeiten, so unter anderem ebenso bei Orphan Black. Für ihre Schauspielkarriere bedeutete der Erfolg der Serie außerdem den Push, den sie brauchte, um endlich wichtige Rollen zu bekommen. So sprach sie in der auf Guillermo del Toros Idee basierendem Zeichentrickserie 3 von oben den weiblichen Alien Aja, die mit ihrem Bruder und einem Leibwächter auf der Erde landen und sich tarnen. In der Dramaserie Perry Mason wirkte sie in acht Episoden mit.

2020 wurde schließlich bekannt, dass sie in der Serienadaption des Comics She-Hulk die Titelrolle übernehmen würde. Inzwischen läuft die Serie und erlaubt ihr, ihr komödiantisches Talent unter Beweis zu stellen. Außerdem produziert und spricht sie in der Audiobook-Fortsetzung von Orphan Black, Orphan Black – The Next Chapter. Nächstes Jahr ist sie die Hauptdarstellerin der Thriller-Serie Invitation to a Bonfire.

Tatiana Maslany ist seit kurzem mit dem amerikanischen Sänger und Schauspieler Brendan Hines verheiratet. Außerdem ist sie eine begeisterte Radfahrerin.

Tatiana Maslany im Web

warpshop

Götz Piesbergen

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen