Babylon 5 Reboot in der Entwicklung

Lesezeit circa: 3 Minuten

Die bekannte Weltraumserie aus den 1990er Jahren wird von dem Fernsehsender The CW neu entwickelt.

In den 1990er Jahren gab es einen Konflikt, der die damalige Generation prägte. Es ging um die Auseinandersetzung, welches die besten SciFi-Serie mit einer Raumstation war. War es Star Trek – Deep Space Nine? Oder war es Babylon 5? Letzten Endes war der größte Sieger das Fandom, da beide Reihen heute noch ihre Fans haben.

Was Babylon 5 von allen anderen SciFi-Serien der damaligen Zeit unterschied, war die Tatsache, dass sie fast im Alleingang von John Michael Straczynski entwickelt und geleitet wurde. Das hatte auch zur Folge, dass er im Laufe von fünf Staffeln seine Geschichte eines intergalaktischen Konflikts stringent durcherzählen konnte. Die Fernsehserie konnte durch seine vielschichtigen Stories und Charaktere überzeugen. Allerdings musste JMS, wie der Chef der Reihe auch genannt wird, immer wieder um sein Kind kämpfen. Denn SciFi auf einem solchen Niveau war zu jener Zeit ungewohnt und so manch Verantwortlicher des damaligen Fernsehsenders PTEN, bzw. in der letzten Staffel TNT, hatte andere Vorstellungen als er.

Nach fünf Seasons mit 110 Folgen war wie geplant Schluss. Es gab danach zwar noch weitere Fernsehfilme, sowie die Spinoffserie Crusade. Doch die wurde nach nur 13 Episoden wegen kreativen Differenzen zwischen JMS und dem damaligen Senders TNT eingestellt. Zwischendurch war dann zwar mal die Rede eines Filmreboots, jedoch wurde anscheinend daraus nichts.

Doch jetzt gibt es wieder Hoffnung. Denn wie unter anderem Variety berichtet, ist ein Reboot der Serie beim Fernsehsender The CW in Arbeit. Der Sender, der die als Arrowverse berühmten Realserien ausstrahlt, hat dabei John Michael Straczynski als Hauptverantwortlichen mit an Bord geholt. Er wird die Serie schreiben und mit seinem Studio JMS Executive Producer sein. Produziert werden soll die Reihe dabei von Warner Bros. Television, die das schon beim Original taten. Und es wurde betont, dass dies ein kompletter Reboot sein wird, von Grund auf.

Noch ist unklar, wann sich SciFi-Fans auf die erste Episode freuen dürfen. Aber vermutlich wird es allerhöchstens ein, zwei Jahre dauern.

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: