Spotlight: Bill Blair

Lesezeit circa: 3 Minuten

 

Der Name Bill Blair mag den meisten »Star Trek«-Fans nichts sagen. Dennoch ist der am 17. August 1954 geborene Schauspieler ein fester Bestandteil des Franchises gewesen.

Ein Multitalent wird Schauspieler

Er wurde in Kent, Ohio, geboren. Er machte 1977 seinen Abschluss an der Kent State University, mit einem Bachelor of Science und einem Zeugnis in Speech – Telecommunications. Doch anstatt in einem Gebiet zu arbeiten, das seinem Studium entsprach, begann er stattdessen zu musizieren. Er war Teil verschiedener Bands, trat als Discjockey auf Kreuzfahrten auf und komponierte Musikstücke. Auch als Schriftsteller war Bill Blair aktiv, als er das Buch »The Professionals and Talent Handbook: The Guide to getting started« schrieb. Ebenso verfasste er das Drehbuch zu »Arizona Summer« und half bei der Produktion von »Countess Dracula‘s Orgy in Blood« mit, wofür er in den Special Credits erwähnt wurde. Angeblich war er mit der Schauspielerin Toni Blair verheiratet. Jedoch ist unklar, ob dem wirklich der Fall war, bzw. wie lange diese Ehe überhaupt hielt.

Seine Schauspielkarriere fing im Jahr 1982 an, als er in dem Film »The Killing Floor« auftrat. Seine erste Rolle, in der er auch Sätze sagen durfte, war zwei Jahre später in dem TV-Film »The Impostor«. (Bei dem auch Penny Johnson Jerald, bekannt als Kassidy Yates von Deep Space Nine und Dr. Claire Finn von The Orville, mitwirkte)

Es dauerte allerdings bis in die 90er-Jahre, ehe das anfing, wofür er letzten Endes bekannt wurde. Er trat in der TV-Serie »Alien Nation« als Außerirdischer auf. Und das sollte sein Markenzeichen werden.

Gestatten: Alien #53 im Hintergrund

Bill Blair ist weniger für große Rollen legendär. Vielmehr wurde er dafür berühmt, dass er insgesamt 202 verschiedene Aliens darstellte, teilweise unter heftigem Make-up. Es waren in fast allen Fällen Auftritte im Hintergrund, in der Masse mit anderen Außerirdischen! Er tauchte in nahezu allen Folgen von »Babylon 5« sowie in zwei der dazugehörigen Fernsehfilme auf. In Sachen »Star Trek« war er in grob 35 Episoden von »Deep Space Nine« zu sehen und hatte mehrere Auftritte in »Voyager« und einen in »Enterprise«.

Die genaue Anzahl seiner »Rollen« ist vor allem deshalb unbekannt, weil die meisten von diesen in den Credits nicht erwähnt wurden. Und auch seine Homepage lässt einen diesbezüglich im Unklaren. Dennoch ist seine Leistung unglaublich und er wurde folgerichtig in das Guiness Buch der Rekorde dafür aufgenommen!

Er ist einer der Paten der Star Warrior Convention 2020.

Bill Blair in der IMDb.

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.
Götz Piesbergen

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen