Spotlight: Chris Hemsworth

Lesezeit circa: 4 Minuten

 

Der am 11. August 1983 geborene Chris Hemsworth hatte zwar eine wichtige Rolle im 2009er »Star Trek«-Film. Doch bekannt ist er vor allem als Donnergott geworden.

Aus der Soap zu den Sternen

Er kam in Melbourne zur Welt, wobei er das mittlere von drei Kindern ist. Genau wie er sind auch seine beiden Brüder inzwischen erfolgreiche Schauspieler. Dabei kann seine Familie ihre direkten Wurzeln bis in die Niederlande und Irland zurückverfolgen, während ihre Vorfahren ebenso aus England, Schottland und Deutschland stammten.

Chris HemsworthSeine Karriere als Schauspieler begann im Jahr 2002, als er in diversen Serien kleinere Auftritte hatte. So konnte man ihn unter anderem einmal in der bekannten australischen Soap »Neighbours« bewundern. Eine solche Soap-Opera war auch gleichzeitig der Ort, wo er seine erste reguläre Rolle erhielt. Das war 2004 in »Home and Away«, wo er den Charakter des Kim Hyde darstellte. Bis 2007, für insgesamt 171 Episoden, trat er in der Serie auf, ehe er sie verließ. Als Grund dafür gab er an, dass seine Arbeit in dieser Seifenoper ihm nicht wirklich Respekt in der Filmindustrie einbrachte.

2009 wurde er für den Reboot von Star Trek in der Rolle des George Kirk gecastet. Sein Auftritt beschränkte sich allerdings auf den Anfang des Films. Er opfert sein Leben, damit seine Frau und sein neugeborener Sohn James T. sicher fliehen können. Im Prinzip war seine Beteiligung an diesem Franchise somit erledigt. Doch Jahre später wurde er erneut damit in Verbindung gebracht.

Ein Australier wird zum nordischen Donnergott

2011 erhielt er die sprichwörtliche Rolle seines Lebens. Denn er wurde als Thor gecastet und trat in dem gleichnamigen Film auf. Übrigens sprachen er und Thomas Hiddelston, der die Zusage für den Charakter des Loki bekam, beide für diese Figur vor. Nach seinem Casting begann Chris Hemsworth für seinen Auftritt insgesamt 10 Kilo an Muskelmasse zuzulegen. Er stellte den Donnergott bis ins Jahr 2019 dar und bereits jetzt ist klar, dass er ihn auch in Zukunft mindestens zwei weitere Male spielen wird. Gleichzeitig sollte seine intensive Vorbereitung auch anderweitig Früchte tragen, doch dazu später mehr.

Nach dem Erfolg von »Star Trek« und »Thor« begann sein Stern in Hollywood zu steigen. Er trat in weiteren kommerziell erfolgreichen Filmen auf, wie zum Beispiel »The Cabin in the Woods« oder »Snow White and the Huntsman«. Doch während der erstgenannte Film sowohl von den Kritiken hochgelobt wurde, als auch an den Kinokassen finanziell einträglich war, war es im Fall von Letzterem nur Letzteres. Besonders die mangelnde Chemie zwischen Chris Hemsworth und Kirsten Stewart wurde dabei bemängelt.

In den darauffolgenden Jahren trat er nicht nur in weiteren Filmen des Marvel Cinematic Universe auf. Ebenso war er in der 2016er Ghostbusters Neuauflage zu sehen. Dort spielte er den Sekretär Kevin und war für so manche Kritiker das einzige Lustige an diesem Kinofilm. Des Weiteren war er ebenfalls in »Men in Black: International« vertreten. Dieser Leinwandstreifen war ein Flop, obwohl hier erneut seine Performance lobend erwähnt wurde.

Chris Hemsworth

Kein weiteres Star Trek mit Thor

Die nächsten Filme mit ihm, die dieses Jahr noch herauskommen werden, sind »Dhaka«, den er mitproduzierte. Und er hat einen Auftritt in Kevin Smiths »Jay and Silent Bob Reboot«, wobei hier noch nicht feststeht, was für eine Rolle das sein wird.

Wo er nach aktuellem Stand nicht auftreten wird, ist ein vierter »Star Trek«-Kinofilm. Ursprünglich war geplant, dass er in dem Streifen erneut George Kirk darstellen sollte. Doch die Verhandlungen scheiterten im August 2018. Er selbst gab als Grund dafür an, dass er das Drehbuch nicht überzeugend fand.

Seit 2010 ist er mit der spanischen Schauspielerin Elsa Pataky verheiratet. Das Paar hat drei Kinder und lebt in Australien. Die Familie ist auch der Anlass, wieso der Schauspieler in Zukunft mehr Zeit mit den seinen verbringen möchte und nicht mehr so viele Filme drehen will.

Erfolg nicht nur im Film

Seine Vorbereitung für die Rolle des Thor führte dazu, dass sich viele für sein Work-out-Programm interessierten. Aus diesem Grund brachte er schließlich eine Fitness App auf den Markt, die erfolgreich läuft.

Seinen offiziellen Twitter-Account findet man hier.

Chris Hemsworth in der IMDb.

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.
Götz Piesbergen

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen