Spotlight: Eric Steinberg

Lesezeit circa: 3 Minuten

Eric Steinberg ist im Laufe seines Lebens in vielen fantastischen Serien aufgetreten.

Bekannt aus anderen Franchises

Eric D. Steinberg wurde am 26. August 1969 in Washington, Columbia, USA geboren. Seine Mutter ist Koreanerin, sein Vater Europäer gemischter Herkunft. Teile seiner Kindheit verbrachte er in Montana, Thailand und Korea. Er ging auf die University of Vermont und die University of Kent in England, ehe er ein Schauspielstipendium für die University of California at Irvine erhielt.

Seine Schauspielkarriere begann 1993, als er in dem Film Rage of Vengeance einen kleine Rolle hatte. 1996 hatte er gleich drei Auftritte in mehr oder weniger bekannten Sci-Fi- und Mystery-Franchises. Zunächst war Eric Steinberg in der Babylon 5-Episode Exogenesis zu sehen, danach in einer Folge von Dark Skies – Dunkle Bedrohung, ehe er schließlich in Star Trek: Der erste Kontakt eine kleine Rolle als Ingenieur Paul Porter hatte, der im Laufe des Films von den Borg assimiliert wurde und mit dem Tod der Borgkönigin ebenfalls ums Leben kam.

Danach trat er in diversen Fernsehserien wie Conan – Der Abenteurer (1997), J. A. G. Im Auftrag der Ehre (1998) und Arli$$ (1999) auf. In letzterem Jahr hatte er einen erneuten Auftritt in Star Trek. In der Voyager-Serie stellte er in Equinox Teil 2 den Ankari-Kapitän dar.

Eric Steinberg

Nicht ganz der Doktor, aber nahe dran

Im neuen Jahrtausend trat er unter anderem in 24 (2006) und der Sci-Fi-Krimidrama-Reihe Day Break (2006- 2007) auf. In der gleichen Zeit war er für fünf Folgen in Stargate SG-1 zu sehen. 2008 hatte Eric Steinberg außerdem einen Auftritt in einer Episode von Terminator: The Sarah Connor Chronicles.

2011 hatte er einen Gastauftritt im Doctor Who-Franchise. In der Torchwood-Serie Miracle Day stellte er in Befreiungsaktion Zheng Yibao dar. Zwei Jahre später hatte er eine weitere größere Rolle, als er in der 2013er Mortal Kombat-Fernsehserie den Eisninja Sub-Zero darstellte, wenn auch nur für vier Folgen. 2015 war er für zwei Episoden in Supergirl als Commander Gor einer der Gegenspieler der Titelheldin.

Zuletzt war er in Hawaii Five-0 (2018) und SEAL-Team (2019) zu sehen. Außerdem sprach er in diesem Jahr in dem Videospiel Ghost of Tsushima den Lord Shimura.

Abgesehen von seiner Arbeit als Film- und Fernsehschauspieler ist Eric Steinberg auch ein aktiver Theaterdarsteller. Über sein Privatleben gibt es keine offiziellen Informationen. Es ist unbekannt, ob er verheiratet ist und/oder Kinder hat.

Eric Steinberg im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: