Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Teaser-Trailer zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness erschienen

Lesezeit circa: 2 Minuten

Nach dem Trailer am Ende von Spider-Man: No Way Home kommt nun der zweite.

Der Superbowl ist nicht nur ein sportliches Event, sondern auch immer ein Event der Werbeindustrie. Dieses Jahr hat sich Marvel für einen Trailer zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness entschieden, dem nächsten Film im MCU.

Und dieser bestätigt einige Theorien und sorgt für neue. So wurde gemutmaßt, ob eventuell Wanda, die Scarlet Witch, zumindest eine der Antagonisten sein könnte. Dies scheint sich zu bestätigen, denn wir hören, wie sie sich beim ehemaligen Sorcerer Supreme darüber beklagt, dass er als Held gefeiert wird, wenn er die Regeln bricht, sie aber als Bösewicht gilt. Wir sehen auch viele verschiedene Versionen von ihr, unter anderem eine Zombievariante.

Kurz ist auch America Chavez zu sehen, die eigentlich in No Way Home die anderen Spider-Man ins MCU holen sollte, dank ihrer Fähigkeit multidimensionale Portale zu öffnen. Da die Filme getauscht wurden, wurde auch viel umgeschrieben und so gibt sie ihr Debüt im MCU nun in diesem Film.

Es gibt einige Referenzen zu der Serie What if…?, neben dem dunklen Doctor Strange und der Zombie-Wanda sehen wir zum Beispiel auch das zerstörte New York. Die größte Überraschung ist aber sicherlich, dass wir die Stimme von Patrick Stewart hören. Diese spielte bekanntlich Professor X und es halten sich nach wie vor Theorien, dass Wanda die Mutanten im MCU erschafft, statt sie wie in House of M zu vernichten. Wir können jedenfalls mit einer Menge Cameos rechnen.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness soll am 4. Mai 2022 in die Kinos kommen.

 

Marco Golüke

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen