Aaron Taylor-Johnson spielt Kraven the Hunter

Lesezeit circa: 3 Minuten

Der Film Kraven the Hunter soll am 13.Januar 2023 veröffentlicht werden.

Sony macht Ernst mit dem Spider-Verse, offiziell Sony Pictures Universe of Marvel Characters genannt. In diesem Jahr kommt Venom: Let there be Carnage, 2022 folgt Morbius und Anfang 2023 kommt nun Kraven the Hunter. Berichten zufolge, unter anderem die renommierten Magazine Variety und The Hollywood Reporter, hat man mit Aaron Taylor-Johnson nun den Hauptdarsteller gecastet, der auch gleich für mehrere Filme unterschrieben hat.

Taylor-Johnson ist kein Unbekannter im Superheldenfilm-Genre. Er spielte die Titelfigur in Kick-Ass und Kick-Ass 2 und Quicksilver in Avengers: Age of Ultron. Alle drei bisherigen Auftritte haben ebenso wie Kraven the Hunter einen Bezug zu Marvel Comics. Außerdem war er zusammen mit Elizabeth Olsen, die in seinem MCU-Auftritt seine Schwester spielte, in Godzilla von 2014 zu sehen, sowie in Tenet vom letzten Jahr.

Es ist nicht der erste Versuch von Sony, ein Filmuniversum zu schaffen, schon mit The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro wurden viele weitere Charaktere angedeutet und eingeführt. Der Film blieb aber hinter den Erwartungen zurück, deswegen startete man 2018 mit Venom erneut.

Sergei Kravinoff, so der richtige Name von Kraven, ist einer der ältesten Gegner von Spider-Man. Er ist ein Jäger, der sein Talent unter Beweis stellen will, in dem er Spider-Man fängt. Im Laufe der Jahre entwickelt er tiefen Respekt für Spider-Man, da er seinen bisherigen Versuche immer entkommen konnte. Kraven trat dabei auch gelegentlich an seiner Seite auf und lieferte sich auch Duelle mit Venom, Black Panther und Tigra.  Wie viel seiner Hintergrundgeschichte, z.B. seine Verwandtschaft mit Chamaeleon (Halbbrüder) übernommen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Beim Film wird J.C. Chandor (A Most Violent Year) Regie führen. Avi Arad und Matt Tolmach produzieren ihn, das Drehbuch stammt vom Duo Art Marcum & Matt Holloway und Richard Wenk.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Marco Golüke

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: