Venom: Let there be Carnage – Erster Trailer ist da

Lesezeit circa: 3 Minuten

Der erste Trailer zum neuen Venom-Film ist draußen.

Carnage ist da

Unverhofft kommt oft. Da surft man gerade etwas planlos durchs Netz, stöbert ein wenig auf YouTube herum und stößt auf ein Mal auf den ersten Trailer zu dem kommenden Venom: Let there be Carnage-Film. Natürlich wurde der sofort angeguckt.

Und man sieht einiges, wenn auch nicht viel. So erhält man einen kurzen Einblick, wie Eddie Brock (Tom Hardy) und sein neuer „Partner“ Venom zusammenleben. Was nicht immer reibungslos funktioniert. Diese Szenen dienen eher der Auflockerung, ehe dann langsam Cletus Kasady eingeführt wird, der von Woody Harrelson dargestellt wird. Es wird gezeigt, wie dieser das erste Mal zu Carnage, dem Antagonisten dieses Films, wird. Aber man weiß nicht, wie er den Symbionten erhält. Ebenso gibt es einen kurzen Moment, wo Shriek präsentiert wird, die in den Comics die Geliebte des Superschurken war.

Nähere Details zum exakten Ablauf der Story sind zum jetzigen Zeitpunkt natürlich unklar. Aber es wird vermutlich zur großen Konfrontation zwischen den beiden Figuren auseinanderlaufen. Was man sich zu Venom: Let there be Carnage vor allem wünscht, ist, dass die Story des Films besser ist. Bekannt ist, dass das Drehbuch erneut von Kelly Marcel stammt, der bereits mit am Skript des ersten Venom-Kinofilms geschrieben hat. Dieses Mal wird er von dem Hauptdarsteller Tom Hary selber unterstützt, der zuvor schon bei dem Kurzfilm Get a Grip erste Erfahrungen damit sammeln konnte. Regie wird dieses Mal niemand geringeres als der Gollum-Darsteller Andy Serkis führen. Für diesen ist das die fünfte Regiearbeit in seiner Karriere. Zuletzt saß er 2018 in Mogli: Legende des Dschungels, der Realverfilmung von dem Zeichentrickklassiker Das Dschungelbuch.

Ursprünglich sollte Venom: Let there be Carnage bereits im Dezember 2020 in die Kinos kommen. Doch wegen Corona wird die Filmpremiere jetzt erst am 24. September stattfinden. Ob und wann der Streifen auch hier zu lande herauskommt, ist noch offen.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: