[Perry Rhodan 279] Die Bezwinger der Zeit

Lesezeit circa: 3 Minuten

Er ist ein Meister der Insel – er allein kann die Zeitmauer niederreißen.

Die Bezwinger der Zeit
© Pabel-Moewig Verlag KG

Titel: Die Bezwinger der Zeit
Autor: William Voltz
Titelbild: Johnny Bruck
Erschienen: 1967

Handlung von „Die Bezwinger der Zeit“

Die Handlung der Vorwoche auf Vario/Lemuria kommt zu ihrem wohlverdienten Ende. Nevis-Latan, ein Meister der Insel, wird gefangen und ermöglicht der CREST III die Rückkehr ins Jahr 2404. Vario wird zerstört. Der gefangene MdI stirbt.

Kritik

Seltsame Unlogik im Heft. Auf der einen Seite sagt Nevis-Latan (geiler Name irgendwie), dass die MdI zeitversetzte Körper orten können. Sie wissen also, dass die CREST III nach Vario fliegt. Nevis-Latan erwartet die Terraner. Wie soll dann der Plan, die CREST III zu versetzen, gelingen? Man weiß in der Relativgegenwart doch um das Schiff. Welches zu Nevis-Latan fliegt. Wenn dieser MdI jetzt sagt, bitte versetzt ein harmloses Schiffchen zu euch, müssten doch alle Alarmglocken auf Volllast gehen. Dennoch klappt die Versetzung. Das grenzt schon an völliger Unfähigkeit, Gefahren einzuschätzen.

Zeitreisen

Allgemein muss ich doch mal wieder meine Gedanken streifen lassen. Wieso bitte hatten die Meister der Insel so absolut Null Furcht vor Komplikationen bei all ihren Zeitmanipulationen? Und wieso hatte Perry hier kaum Skrupel, den Zeitfluss zu ändern, wenn er bei anderen Gelegenheiten schon bedenken hatte, sich nur zu zeigen?

Anyway, Rhodan hat den Sprung in seine Gegenwart geschafft und Vario zerstört. Und hier meckert es bei mir schon wieder. War nicht erst kurz zuvor um Vario eine große Schlacht Maahks gegen Tefroder? Heft 268 war es. Rekapitulieren wir. Dort soll sich eine der größten Waffen der Tefroder befinden, diese Info haben die Maahks. Auch wenn ein Angriff abgewehrt wurde, sollte in diesem Raumsektor mehr los sein als nur ein paar Wachschiffe und die Zeitstation. Ebenso, dass die Zeitstation ungesichert ein Schiff zu sich holt, erscheint nachlässig. Selbst wenn das Schiff vermeintlich harmlos sei. Die Meister der Insel sind doch sonst in allen Belangen übermäßig paranoid. Wieso hier nicht?

Fazit

Die Vergangenheit ist jetzt wieder Vergangenheit und das ist auch verdammt gut so. Ich fand den Abschnitt als reine Idee gut. Die Umsetzung weniger. Das „Warum“ habe ich in anderen Beiträgen zu genüge ausgebreitet und muss es hier sicher nicht wiederholen. Traurig bin ich ein wenig, dass auf die lemurische Kultur so wenig eingegangen wurde. Die wurde uns präsentiert wie Terra im Jahre 2400. Austauschbar. Generisch. Sehr schade. Ein Heft nur mit etwas mehr Einblick in den Lemurer-Alltag hätte hier so viel mehr bewegt.

„Die Bezwinger der Zeit“ an sich kann ich jedoch nicht bemängeln. William Voltz hat gekonnt und spannend seinen Beitrag geschrieben. Pünktlich zum Jahreswechsel nach 1967 kann der MdI-Zyklus langsam in seine Endphase eintreten.

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Mario Staas
Letzte Artikel von Mario Staas (Alle anzeigen)

Mario Staas

Mario ist Jahrgang 1974 und seit Ewigkeiten Perry-Rhodan-Leser. Er liest die komplette Reihe gerade zum dritten Mal und lässt uns daran teilhaben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: