[Spotlight] Matt Winston

Lesezeit circa: 3 Minuten

Am 3. Februar feiert Matt Winston seinen Geburtstag.

Matt WinstonEin Agent auf Zeitreise

Matthew Winston, wie der Schauspieler mit vollem Namen heißt, wurde 1970 in Los Angeles, Kalifornien, geboren. Sein Vater war der berühmte Special Effects Künstler und Gründer von Digital Domain Stan Winston, der 2008 mit 62 Jahren an einem multiplen Myelom starb. Gemeinsam arbeiteten die beiden an dem Film Jurassic Park. Matt Winston selbst studierte an der Yale University.

1993 sattelte er auf Schauspielerei um. Er trat in einer Folge von „Eine schrecklich nette Familie“ auf und hatte seine erste dauerhafte Rolle in der kurzlebigen Serie „Fame L. A.“, wo er an der Seite von Andy Milder zu sehen war. 1998, direkt nach dem Ende der Reihe, spielte er einen regelmäßig wiederkehrenden Charakter in der Fernsehserie „Arliss“.

Danach hatte er mehrere Auftritte in Serien wie zum Beispiel „JAG“ oder „Beverly Hills, 90210“. Doch handelte es sich dabei eher um Einzelepisoden, nicht um regelmäßige Auftritte. Die hatte er erst ab dem Jahr 2001. Sowohl in „Star Trek – Enterprise“ als auch in „Scrubs“ erhielt er Rollen, die im Laufe der Zeit wiederholt auftraten. Bei „Enterprise“ war er der temporale Agent Daniels, der in insgesamt 8 Folgen der vier Staffeln auftauchte. Bei „Scrubs“ war er Dr. Jeffrey Steadman, der bis 2009 fünfmal zu sehen war.

Zu sehen im Fernsehen und im Kino

Doch das waren bis auf wenige Ausnahmen die einzigen Reihen, in denen er wiederholt zu sehen war. Ansonsten hatte er überwiegend einzelne Gastauftritte, unter anderem in Fernsehserien wie „7th Heaven“, „Castle“ oder „Desperate Housewives“. Die Abweichungen waren die kurzlebigen Serien „Teachers“ und „John from Cincinatti“.

Neben dem Fernsehen ist Matt Winston allerdings auch ein Kinoschauspieler, der in vielen Leinwandstreifen zu sehen war. Sein Leinwanddebüt feierte er 1994 in „Wes Craven’s New Nightmare“. Es folgten Auftritte in Filmen wie „Halloween H20: 20 years later“ oder „Galaxy Quest“. Er war in „About Schmidt“ und „Little Miss Sunshine“ ebenso zu sehen, wie in „Starstruck“ oder „Harbinger Down“. Es waren zwar keine Hauptrollen, aber überwiegend spielte er Charaktere, die einem im Kopf hängen blieben.

Seit 1998 ist Matt Winston mit der Schauspielerin Amy Smallman verheiratet. Das Paar lebt in Los Angeles, Kalifornien, gemeinsam mit seinen zwei Kindern und Haustieren.

Matt Winston im Web

IMDb

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: