Review: Doctor Who 020 – Die Ära des Stahls Teil 2

Lesezeit circa: 4 Minuten

In einer parallelen Welt kämpft der Doctor gegen die Cybermen

Auf der Flucht vor den metallischen Truppen

Der Cliffhanger der vorherigen Folge Die Auferstehung der Cybermen löst sich mal wieder sehr schnell auf. Der Doctor (David Tennant) ist umringt von Cybermen, nutzt aber den teilgeladenen Kristall der TARDIS, um sich und seine Begleiter zu retten und die Angreifer zu vernichten. 

Die Ära des Stahls

Sie können flüchten, lassen aber Jackie (Camille Coduri) zurück, die von den Cybermen zum Upgrade gebracht wird. Pete (Shaun Dingwall), der schon seit einem Jahr für John Lumic (Roger Lloyd Pack), den Schöpfer der Cybermen, arbeitet, hat der Untergrundgruppe um Ricky (Noel Clarke) Informationen zukommen lassen, um seinem Boss das Handwerk zu legen. Dieser aktiviert derweil alle Earpods Londons, um dessen Träger wie Marionetten zur Umwandlung zu führen. Truppen von Cybermen marschieren durch London, um die Bewohner einzusammeln. Das Team um den Doctor trennt sich und Mickey (Noel Clarke) muss den Tod seines Ebenbilds mitansehen, ohne helfen zu können. 

Die Ära des Stahls

Die Geister, die ich rief

Lumic selbst erliegt den Geistern, die er rief. Nachdem sein langjähriger Mitarbeiter Mr. Crane (Colin Spaull) sich gegen ihn stellt und seine Lebenserhaltung zerstört, leiten die Cybermen seine Transformation ein. Das ging ihm dann wohl doch zu schnell. Im Versuch, Jackie doch noch zu retten und die Cybermen zu stoppen, schleichen sich der Doctor und seine Mitstreiter in die Zentrale des Feindes. Der Doctor und Mrs. Moore (Hellen Griffin) finden heraus, dass die Gefühle der umgewandelten Menschen über einen Emotionshemmer unterdrückt werden. Für Jackie aber kommt jede Hilfe zu spät und Pete und Rose werden zur Cyberzentrale gebracht, wo sie den Doctor wiedertreffen und auch John Lumic, der zum Cyber Controller wurde.

Die Ära des Stahls

Mickey hackt sich in Lumics Netzwerk und liefert den Code, um die Emotionen wieder freizulegen. Daraufhin fliegt die gesamte Anlage in die Luft und die Köpfe der Cybermen explodieren. Warum weiß man nicht genau, aber es knallt schön. Mickey zieht einen Schlussstrich und entscheidet sich, in der parallelen Welt zu bleiben und weiter gegen die Cybermen zu kämpfen. Rose gibt sich Pete als seine Quasi Tochter zu erkennen, aber dieser ist damit überfordert und lässt sie stehen. Mit dem letzten Funken Energie verlassen Rose und der Doctor das fremde Universum. 

The human race. For such an intelligent lot you aren’t half susceptible. Give anyone a chance to take control and you submit. Sometimes I think you like it. Easy life.
-The Doctor

Fazit zu Die Ära des Stahls

Wie auch schon der erste Teil der Doppelfolge Die Auferstehung der Cybermen, ist die Story in der parallelen Welt mäßig spannend und weist jede Menge Logiklöcher auf. Nachdem Lumic die Cybermen erschaffen hat und damit auch sehr zufrieden ist, will er dann doch nicht so schnell einer der ihren werden, obwohl sie doch die neue Krone der Menschheit sind. Mickey zeigt mal wieder seine autodidaktischen Hacker-Kenntnisse und Roses Handy mit dem alles rettenden Code passt praktischerweise in die Konsole in der Cyberzentrale. Um noch ein bisschen Drama einzustreuen, sterben Jackie und Mrs. Moore. Rose wird sowohl von ihrem Vater als auch von Mickey abgewiesen und reist nun endlich wieder alleine mit ihrem Doctor. 


Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Stefanie Maus

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: