Schutzherren für Valotio
|

Review: Perry Rhodan 3171 – Schutzherren für Valotio

Lesezeit circa: 3 Minuten

Die Chaosdiener locken und fordern – eine Welt muss sich entscheiden

Schutzherren für ValotioTitel: Schutzherren für Valotio
Autor: Kai Hirdt
ZeichnerArndt Drechsler-Zakrzewski
Erschienen: Freitag, 27. Mai 2022

Worum geht es in diesem Roman?

Auf dem Planeten Tratuum benötigen die Chaosmächte lebende Wirte für ihre Schutzschildbastion. Das Schutzherrendasein hat seine Vor- und Nachteile, es entbrennt ein Kampf um Freiwillige.

Der Leseeindruck

Die zweite Hälfte des Doppelromans von Kai Hirdt hat mir deutlich besser gefallen als die etwas ausgeuferte Einleitung in PR3170. Der Roman war actionreich, flüssig zu lesen und hatte zudem noch das, für mich spannende, Konzept der organischen Unterstützung der Schutzschilde. Mich erinnert das zum Beispiel an die Exekutoren in den Dolans oder an ESCHER.

Natürlich kann man sich streiten, ob der politische Teil des Werbens um Freiwillige so wirklich realistisch war oder zum Charakter der Gharsen passt. Schließlich waren die in PR3104 und PR3105 auch nicht wirklich zimperlich. Eine Möglichkeit wäre es wohl gewesen, die Regierung des Planeten einfach zu umgehen und irgendwelche Leute von der Straße das Amt wie Onontru-Duldsam ausprobieren zu lassen. Die benötigten 100 Freiwilligen hätten sich, meiner Meinung nach, aufgrund des süchtigmachenden Einflusses sehr schnell gefunden.

Die Punktevergabe

Die Skala ist angepasst und es gibt ein kurzes Video zur Anpassung, falls es jemand genauer wissen möchte. Ab diesem Roman gibt es also neue Perry-Punkte.

Immersion (max. 4 Punkte für einen Roman, der einen die Zeit vergessen lässt): Die Lektüre dieses Romans war zügig möglich und auch wenn es ein, zwei Punkte gab, über die man noch mal nachdenken könnte, vergebe ich hier 3 Punkte.

Der Sense-of-Wonder Anteil (max. 2 Punkte): Früher im Zyklus hätte ich vielleicht noch mehr Punkte vergeben, aber auch so entfaltet das Konzept der Unterstützung von Technologie einigen Charme und ich vergeben einen Bonus und 1,75 Punkte.

Die Zyklushandlung (max. 2 Punkte) bzw. der übergeordnete Spannungsbogen: Ganz glücklich bin ich mit der Positionierung im Zyklus immer noch nicht und so gibt es hier nur 0,5 Punkte.

Die Leistung des Autors, d. h. Sprache und Ausdruck (max. 2 Punkte): Kai Hirdt hat einen schnellen und spannenden Roman geschrieben, den ich mir früher gewünscht hätte, aber dennoch nimmt mich der Roman mit und ich vergebe 1,75 Punkte.

In Summe sind das 7 vom 10 neuen Punkten.

Wer neugierig geworden oder vollkommen anderer Meinung ist, dem sei natürlich neben der Lektüre des Romans selbst noch die YouTube-Version der Rezension empfohlen.

Warpskala

Warpskala
7 10 0 1
7/10
Total Score
Markus Gersting

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen