Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung
|

Review: Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung

Lesezeit circa: 4 Minuten

Mit Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung liegt jetzt der nächste Band von Julian Wangler vor, der sich mit einer Star Trek-Serie ausführlich auseinandersetzt.

Die Narration zählt

Für viele Star Trek-Fans gilt Star Trek: Deep Space Nine als eine der besten, wenn nicht sogar die beste Serie, die das Franchise jemals zu bieten hatte. Es war eine für Star Trek unübliche Reihe, weil sie sich mit vielen ernsten Themen intelligent auseinandersetzte. Und gleichzeitig auch ihre Charaktere sich entwickeln ließ.

Jetzt beschäftigt sich Julian Wangler mit der Reihe. Und wer seine Analysen zu Star Trek – Enterprise und Star Trek – Voyager gelesen hat, der ahnt vielleicht schon, was ihn hier erwarten wird. Nämlich Texte, die den Nagel auf den Kopf treffen.

Wer jetzt bei Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung auf einen Blick hinter die Kulissen der Reihe hofft, der wird enttäuscht sein. Denn bereits im Vorwort sagt der Autor, dass er sich in seinem Buch eben nicht auf die Produktion fokussiert, sondern vielmehr den narrativen Stoff an sich zu betrachtet. Er verweist dafür zu Recht auf andere Nachschlagewerke, von denen es viele gibt, die sich damit beschäftigt haben.

Ausführliche Analysen

Es ist sicherlich eine gute Entscheidung von Julian Wangler gewesen, da seine Stärken unbestreitbar in der Analyse der Story liegt und weniger in einer detaillierten Aufarbeitung der Entstehungs- und Produktionsgeschichte. Auch wenn er dies in seinem Star Trek – Voyager-Band ebenfalls unterhaltsam wiedergab, merkt man dem Star Trek – Deep Space Nine-Buch an, dass ihm Texte über Charaktere sowie Entwicklungen innerhalb des Universums doch ein wenig mehr liegen.

Aufgeteilt ist Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung in neun Teile. Los geht es mit dem Vorwort, gefolgt von „Die Serie“, woran sich „Die Figuren“ anschließen. Danach widmet er sich dem Themenkomplex „Mächte in Deep Space Nine“, „Politische Ereignisse in Deep Space Nine“ und „Station und Raumschiffe in Deep Space Nine“. Es folgen die „Essays“ und der „Deep Space Nine Relaunch“, mit dem Nachwort als Abschluss.

Was dieses Buch so gut macht, ist die Tatsache, dass Julian Wangler die Serie wirklich aus allen möglichen Perspektiven beleuchtet und dabei unter anderem in einem Kapitel Themen anreißt, die er dann in einem anderen ausführlicher behandelt. Er beschäftigt sich beispielsweise mit der cardassianischen Union mehrere Male, jeweils aus einem anderen Blickwinkel. Einmal, indem er sie als politische Macht vorstellt, und ein anderes Mal, als er die verschiedenen historischen Ereignisse, die sich im Kontext dieser ereigneten, beschreibt.

Keine Wünsche offen

Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung ist ein Buch, das kaum Wünsche offen lässt. Und wenn es welche sind, dann fallen die nicht ins Gewicht. So hätte ich mir als Fan des Litverse gewünscht, dass der Autor nicht nur die exzellente achte Staffel behandelt, sondern sich ebenso mit der kurzen neunten beschäftigt, sowie das weitere Schicksal der Raumstation in den Star Trek-Romanen. Allerdings ist es nachvollziehbar, dass er darauf verzichtet hat, weil dies dann doch deutlich den Rahmen des Bandes gesprengt hätte.

Das Buch ist unbedingt zu empfehlen, nicht zuletzt auch auf Grund der Tatsache, dass er dieses Mal darauf verzichtet hat, fiktionale Elemente mit einzubauen, denn die gehörten ja in den letzten Bänden zu den Schwachpunkten. Und wenn man mit dem vorliegenden Sachbuch durch ist, stellt sich die Frage, was der Autor als nächstes behandeln wird. Da er quasi chronologisch rückwärts geht, müsste logischerweise The Next Generation drankommen. Man wird es sehen. Aber eins ist sicher: Man wird sich ebenfalls da drauf freuen!

Star Trek Deep Space Nine Welt zwischen Politik Krieg Glaube und Hoffnung
Cover © Julian Wangler

Autoren: Julian Wangler
Titel: Star Trek: Deep Space Nine – Welt zwischen Politik, Krieg, Glaube und Hoffnung
Verlag: BoD – Books on Demand
Erschienen: 03/2022
Einband: Taschenbuch
Seiten: 425
ISBN: 9-783755-723783
Sonstige Informationen:
Produktseite

 

 

 

 

Warpskala

Warpskala
10 10 0 1
10/10
Total Score

Positiv

  • Ausführliche und gute Analysen
Götz Piesbergen

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen