Review: Star Wars – Legacy: Unbezwingbar

Lesezeit circa: 7 Minuten

Während Cade Skywalker einen verborgenen Jedi-Tempel entdeckt, führt Admiral Stazi einen verzweifelten Krieg gegen die Sith. Letztere haben allerdings auch mit internen Konflikten zu kämpfen.

Star Wars Legacy UnbezwingbarDie Handlung

Der vierte Band besteht wieder aus mehreren Einzelgeschichten. In der ersten Geschichte mit dem Titel Unbezwingbar greift Admiral Stazi die Imperialen Werften im Orbit von Dac, auch als Mon Cala bekannt, an. Die Flotte der Allianz ist jedoch den Sith-Verteidigern unter Darth Azard unterlegen und Stazi muss den Rückzug antreten. Zwar gelingt es seinem Untergebenen Jaius mittels eines Selbstmordkommandos, ein Drittel der Werften im Orbit zu zerstören, sodass die Sith diese Kapazitäten nicht nutzen können. Außerdem kann Gar Stazi einen Sternenzerstörer entwenden. Dennoch ist diese Niederlage ein herber Schlag, da das gesamte Volk der Mon Calamari nunmehr der Gnade der Sith ausgeliefert ist und die kennen so etwas wie Gnade überhaupt nicht.

Die zweite Geschichte namens Der Zorn des Drachen schließt nahtlos daran an. Darth Krayt reicht es nicht, den Mon-Calamari-Senator Gial Gahan hinzurichten, welcher der Allianz geholfen hat, das neue Flaggschiff der Sith zu stehlen. Er beschließt, 10 % der Bevölkerung auszulöschen. Das geht sogar den verfeindeten Quarren zu weit, die sich an ihren Vertreter Darth Azard wenden. Doch der fühlt sich längst nur noch den Sith zugehörig.

Auf dem Planeten halten sich allerdings auch Verbündete auf. Die Imperialen Ritter Treis Sinde und Sigel Dare retten die Nichte des hingerichteten Senators und befreien einige Gefangene. Während Dare mit den Befreiten fliehen kann, gibt Sinde ihnen Rückendeckung und bleibt auf Dac, wo er fortan den Widerstand gegen die Sith organisiert.

Um deren Zusammenhalt ist es im Gegensatz zur Allianz und den Imperialen Rittern keineswegs gut bestellt. In Sith vs. Sith gibt Darth Krayt Nihl die Schuld an Skywalkers Flucht, lässt ihn aber am Leben, damit er sich rehabilitieren kann. Darth Wyyrlok macht sich derweil auf zum Grab des legendären Darth Andeddu, um dessen Geheimnisse an sich zu reißen

In der Geschichte mit dem Titel Treue rechnet Cade Skywalker mit seinem einstigen Adoptivvater Rav ab und fordert sein Raumschiff von Chak und Kee ein, die ihm auf Coruscant geholfen haben. Während er treu zu seinen Freunden steht, wirft er Rav Untreue vor und konfrontiert ihn mit seinem Verrat. Rav hat ihn von Anfang an mies behandelt, von Killersticks abhängig gemacht und seine engsten Freunde an die Sith ausgeliefert. Zu Darth Maladi hält er immer noch Kontakt und berichtet ihr alles über Cade.

Roan Fel macht sich derweil Sorgen, welche Geheimnisse Skywalker während seiner Gefangenenschaft auf Coruscant den Sith über Bastion verraten haben könnte. Weitere Sorgen bereitet ihm seine Tochter Marasiah, die eine heimliche Affäre mit dem Imperialen Ritter Antares hat. Zusammen mit dem Ritter Draco schickt er die beiden los, um Informationen über den Verbleib der letzten Jedi zu sammeln.

Cade, Delilah und Jariah machen unterdessen noch einen Abstecher nach Iego, wo sie Skywalkers Onkel Bantha erst einmal gegen einen Angriff der Verbrecherorganisation Schwarze Sonne verteidigen müssen. Anschließend verbringen die drei ein paar entspannte Tage bei Banthas Familie, doch am Ende holen Cade die Konsequenzen seiner waghalsigen Entscheidungen wieder ein. Erst in Form der einstigen Jedi-Schülerin Azlyn Rae, die sich nunmehr als Kopfgeldjägerin durchschlägt, anschließend ist ihm das Imperium wieder auf den Fersen. Azlyn deckt Cade und dessen Freunde jedoch und benutzt den Jedi-Geistestrick, um den Kommandanten zum Abzug zu bewegen.

Um Banthas Familie zu schützen, muss Cade aufbrechen. Bantha selbst begleitet ihn zum geheimen Jedi-Tempel und auch Azlyn Rae schließt sich der Crew der Mynock an. Insgeheim ist sie jedoch ein Imperialer Ritter und spioniert für Roan Fel, sodass auch sein Trupp Cade zum verborgenen Tempel folgen kann. Der verborgene Tempel ist die letzte Story des Bandes und schließt nahtlos an die Vorgeschichte an.

Den Unterschlupf der Jedi finden sowohl Skywalkers Crew als auch die Imperialen Ritter auf Taivas. Dort warten bereits Meister Sazen und Shado. Nach einer kleinen Rangelei mit den ungebetenen Gästen von Fels Imperium werden alle zu Meisterin T’ra Saa gebracht. Die ist zwar offen gegenüber den Vorschlägen der Delegation, doch sind nur noch wenige Jedi übrig, die es kaum mit den Sith aufnehmen können. Cade klärt den Jedi-Rat daraufhin darüber auf, wer Darth Krayt wirklich ist, dass er bereits vor sich hinstirbt und sein Orden zerfällt. Er schlägt vor, den Krieg durch ein Attentat zu beenden, zu dem er anschließend aufbricht.

Sein Kumpel Jariah Syn hat zuvor aber noch eine offene Rechnung mit Meister Rasi Tuum zu begleichen, der einst seinen Vater getötet hat. Allerdings erfährt er von Tuum, welch mieser Verbrecher sein Vater war. Ebenso muss sich Syn eingestehen, dass die Menschen, die Tuum retten wollte, kein gutes Ende genommen haben und der Pirat Rav kein netter Ersatzvater war. Die erneute Begegnung mit dem Jedi hilft ihm, seine Vergangenheit kritisch aufzuarbeiten.

Rezension von Legacy: Unbezwingbar

Die ersten beiden Geschichten zeigen die Grausamkeit des Sith-Imperiums in vollem Umfang. Für den Verrat einiger weniger ordnet Krayt gleich einen Völkermord als Abschreckung an. Mit dem Imperialen Ritter Treis Sinde wird auf der anderen Seite ein neuer Charakter eingeführt, der den Mon Calamari wieder neue Hoffnung gibt.

Die Kurzgeschichte Sith vs. Sith bietet einen abgeschlossenen Nebenplot, der vor allem dazu dient, einen tieferen Einblick in die Gedankenwelt von Krayts rechter Hand Darth Wyyrlok zu geben. Die Geschichten Treue und Der verborgene Tempel kehren schließlich wieder zur Haupthandlung um Cade Skywalker zurück. Die Imperialen Ritter rücken dabei weiter ins Zentrum des Geschehens und mit Azlyn Rae wird ein zusätzliches Liebesinteresse für Cade eingeführt.

Ebenfalls neu eingeführt wird Bantha, der seinen Neffen wieder auf den richtigen Weg zurückzuführen versucht. Der kann jedoch nur daran denken, Krayt aus dem Universum zu fegen, was keineswegs so unvernünftig erscheint. Schlussendlich hat Jariah Syn einen seiner stärksten Momente, was ihn in seiner Charakterentwicklung erheblich voranbringt.

Zeichnerisch hinken die ersten beiden Geschichten dem Rest des Bandes etwas hinterher. Der Stil ist zuweilen etwas grober, insgesamt aber immer noch gut. Die Haupthandlung hat wie immer das gewohnt hohe Niveau und bietet einige wirklich gute Bilder wie den Anflug der Mynock auf den verborgenen Tempel. Sith vs. Sith kann da locker mithalten und fällt entsprechend der Handlung ziemlich düster aus.

Fazit

Der Nebenplot um die Allianzflotte unter Admiral Stazi wird in diesem Band ebenso vorangetrieben wie die Haupthandlung. Etwas bedauerlich ist, dass der Zorn der Sith ausgerechnet die Mon Calamari trifft, aber dies verdeutlich andererseits auch, wie brutal die Sith sind. Man kann es kaum abwarten, dass Cade Skywalker seine Attentatspläne gegen Darth Krayt in die Tat umsetzt. Erschienen ist Band 4 Unbezwingbar u. a. als hochwertige Hardcover-Ausgabe mit der Nr. 45 in der Star Wars-Comickollektion.

Bewertung: 14/15

Text: John Ostrander
Zeichnungen: Jan Duursema, Alan Robinson & Omar Francia
Farben: Brad Anderson
Verlag: Panini
Sonstige Informationen:

Produktseite


Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

 

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: