Spotlight: Swen Papenbrock

Lesezeit circa: 3 Minuten
Seit über 20 Jahren zeichnet Swen Papenbrock Titelbilder für die Perry-Rhodan-Serie. Auch in anderen Franchises ist er als Illustrator unterwegs

Swen Papenbrock kam am 27. Oktober 1960 in Kassel zur Welt, wo er auch seinen Realschulabschluss erreichte. Zuerst absolvierte er eine Ausbildung zum Maler- und Lackierergesellen. Im Jahr 1982 zog er dann nach Stuttgart, um dort seinen Meister zu machen und seinen Abschluss als Vergolder und staatlich geprüften Designer für Farbe und Gestaltung anzuhängen. Ausgeübt hat er diesen Beruf jedoch nur sporadisch.

Illustrationen

Schon als Kind war er ein begeisterter Leser der Perry Rhodan-Reihe, vor allem hatten es ihm aber die kreativ illustrierten Titelbilder angetan. Auch die in den 70er-Jahren erschienene Comicserie Zack erregte sein Interesse und er begann, Raumschiffe zu zeichnen.

Anfang der 80er-Jahre reichte Papenbrock spontan einige Illustrationen beim Story- und Zeichenwettbewerb der ATLAN-Heftromane ein. Diese wurden mit einer Prämie von 100 DM ausgezeichnet und auch abgedruckt. Er selbst bezeichnete dieses Ereignis als Weichenstellung für seine zeichnerische Zukunft.

In Stuttgart knüpfte Papenbrock Verbindungen zur Science-Fiction-Szene. So konnte er über eine kleine Agentur einige Werke als Titelbilder für die Heftromanreihe Zauberkreis SF, Gespenstergeschichten und das Comic-Magazin Sprechblase verkaufen. 1985 kehrte er schließlich nach Kassel zurück.

Perry Rhodan & Co.

Anfang 1995 begann Papenbrock seine langjährige grafische Mitwirkung an der Perry Rhodan-Reihe. Inzwischen sind über 250 Titelbilder von ihm veröffentlicht worden. Für die 12 Perry Rhodan-Taschenbücher, die 1997/98 bei BSV herauskamen, übernahm er auch die Innenillustrationen.

Als vielseitiger Künstler ist Papenbrock aber auch bei anderen Reihen im Bereich Comics tätig, gestaltete einen Auto-Kalender oder illustriert Titelbilder von Science-Fiction-Romanen.

Swen Papenbrock im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Melanie Frankl

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: