Spotlight: Salome Jens

Lesezeit circa: 3 Minuten

Am 8. Mai 1935 wurde in Milwaukee, Wisconsin, USA Salome Jens geboren.

Salome Jens
Salome Jens als Urhumanoide ©CBS

Von der Farm auf die Bühne

Am 8. Mai 1935 wurde in Milwaukee, Wisconsin, USA eine Schauspielerin geboren, die auf eine lange und interessante Karriere zurückblicken kann. Ihre Eltern waren Salomea und Arnold John Jens, Letzterer ein Farmer und Bauarbeiter. Interessanterweise kam sie mit »Star Trek« erst zu einem späteren Zeitpunkt ihrer beruflichen Werdegangs in Berührung. Die Rede ist von Salome Jens, vor allem bekannt als der weibliche Wechselbalg aus »Deep Space Nine«.

Salome Jens studierte Schauspiel am HB Studio in New York, einer Non Profit Organisation, die professionelles Schauspiel-Training anbietet, und von 1945 von dem Wiener Herbert Berghof gegründet wurde. Zu ihren ersten Rollen gehörte die des Diebs in der New-York-Premiere von Jean Genets Theaterstück »The Balcony«.

Mehr als nur eine SciFi-Schauspielerin

Ihr Filmdebüt feierte sie 1958 in dem Science Fiction Film »Terror from the Year 5000«. Danach trat sie in Filmen wie »Angel Baby« (1961), Cloud Dancer (1980) oder »Just between Friends« (1986) auf.

Salome Jens
Salome Jens als Gründerin ©CBS

Doch hauptsächlich war sie eine TV-Schauspielerin, die vorwiegend in TV-Filmen oder als Gastdarsteller in Serien auftrat. Sie hatte Auftritte in Reihen wie »Preston & Preston«, »Die Unbestechlichen« oder »The Outer Limits«. Aber auch in »Bonanza« und »Rauchende Colts« war sie als Gast zu sehen.

Eine der wenigen wiederkehrenden Rollen, die sie hatte, war in der Soap-Satire »Mary Hartman, Mary Hartman«. Dort stellte sie die Figur der Mae Olinski dar, eines Nebencharakters. In der 1980er »Superboy«-Serie hatte sie sogar eine reguläre Rolle inne, da sie in dieser die Ziehmutter des Titelhelden, »Martha Kent«, darstellte.

Eine Gründerin, in jedem Auftritt

Ihre erste Berührung mit »Star Trek« geschah in der 20. Episode der sechsten »The Next Generation«-Staffel, »Das fehlende Fragment«. Dort stellte sie eine uralte Wesenheit dar, die vor langer Zeit die Saat des Lebens in der Galaxie streute und so dafür verantwortlich war, dass so viele humanoide Rassen entstanden.

Doch ihre Paraderolle war die des weiblichen Wechselbalgs in »Deep Space Nine«. In den Staffeln Drei bis Vier, sowie Sechs bis Sieben stellte sie diese Figur dar. Sie war nicht nur der Gegenpol zu Odo, sondern diente ebenso als Repräsentant für die Gründer, jene Macht, die das Dominion leitete, dem großen Gegenspieler der Serie. Ein Charakter, mit dem sie in Erinnerung blieb. Danach sprach sie noch eine Figur in dem Videospiel »Star Trek: Hidden Evil« und nahm einige Jahre später die Rolle des weiblichen Wechselbalgs in dem MMORPG »Star Trek: Online« erneut auf.

Salome Jens war im Laufe ihres Lebens zweimal verheiratet. Doch weder ihre Ehe mit Lee Leonard noch die mit Ralph Meeker hielt lange. Es ist nicht bekannt, ob sie Kinder hatten.

Steady

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.
Götz Piesbergen

Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen