Spotlight: Dwight Schultz

Lesezeit circa: 2 Minuten
Seine bekannteste Rolle war Howling Mad Murdock in der Actionserie Das A-Team. Als bekennender Star-Trek-Fan ist er allerdings besonders stolz auf seine Auftritte als Reginald Barclay III.

Dwight Schultz wurde am 24. November 1947 in Baltimore geboren. Sein Vater arbeitete bei der Post und seine Mutter war als Telefonistin beschäftigt. Auf der Townson State University in Baltimore erlangte er seinen Abschluss in Theaterkunst.

Karriere

Zuerst spielte er Theater in New York, wo er am Broadway einige Erfolge feiern konnte. Im Jahr 1980 zog er schließlich nach Los Angeles. Dort dauerte es nicht lange, bis er Fuß gefasst hatte. Internationale Bekanntschaft erlangte er dann vor allem mit seiner Rolle als etwas verrückten Piloten Howling Mad Murdock in der TV-Serie Das A-Team (1983-1987). Dort spielte er gemeinsam mit Dirk Benedict, der im Sci-Fi-Genre für seine Rolle in Kampfstern Galacticabekannt ist. Zudem hatte er einige Gastauftritte in unterschiedlichen weiteren TV-Formaten, wie z.B. Polizeirevier Hill Street (1981), CHiPs (1981), Jake und McCabe (1987), Babylon 5 (1994) oder Hart aber Herzlich (1996).

Aber auch einigen Filmen setzte er seinen Stempel auf. So spielte er 1989 in Die Schattenmacher J. Robert Oppenheimer, 1992 in Als Baby missbraucht oder 1993 in Die Aushilfe. In der Neuverfilmung von 2010 übernahm er einen Cameoauftritt in Das A-Team – Der Film.

Man kennt ihn auch als Synchronsprecher in Videospielen und Animationsfilmen. Darunter unter anderem Fallout, Mass Effect oder Batman: Arkham Knight.

Star Trek

Als er 1990 gemeinsam mit Whoopi Goldberg für den Film Der lange Weg vor der Kamera stand, bat er sie, ein gutes Wort für ihn einzulegen, denn als großer Star-Trek-Fan, wäre er für einen kleinen Gastauftritt in der Serie sehr dankbar.

Aus diesem einen Auftritt wurde jedoch mehr. Ltd. Reginald Barclay III war in mehreren Folgen von Star Trek: The Next Generation(1990 – 1994), dem Film Star Trek: Der erste Kontakt (1996) sowie in Star Trek: Voyager (1996 – 2001) zu sehen.

Privates Glück

Am 12. Juni 1983 heiratete er die Schauspielerin Wendy Fulton. Ihre gemeinsame Tochter Ava Alexandra kam 1987 zur Welt. Mittlerweile betreibt Wendy Fulton eine Therapiepraxis und ist nicht mehr als Schauspielerin tätig.

Dwight Schultz im Web

Melanie Frankl

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: