Spotlight: John Vickery

Lesezeit circa: 4 Minuten

Auch wenn John Vickery in vielen Star Trek-Serien auftrat, ist er doch vor allem für seine Babylon 5-Rollen bekannt.

Bekannt durch “You are already dead.”

Der Schauspieler kam am 4. November 1950 in Alameda, Kalifornien zur Welt, aufgewachsen ist er allerdings in Oakland. Über seine Familie ist nichts bekannt, ebenso wenig über seinen Bildungsweg vor dem Studium der Mathematik an der University of California in Davis. Er machte auch seinen Abschluss, nur um danach in professioneller Schauspielerei an dem Drama Studio London ausgebildet zu werden. Später arbeitete er in vielen Theaterproduktionen in New York.

Sein erster Auftritt im Film bzw. Fernsehen war 1980 in einer Videoproduktion von Shakespeares Die lustigen Weiber von Windsor. 1983 trat er für sechs Folgen in der Soap The Edge of the Night auf und lieh in dem 1986er Anime Fist of the Northstar dem Hauptcharakter Ken seine Stimme. 1989 hatte er kleinere Rollen in den Miniserien Steven – Die Entführung und Die Champagner-Dynastie.

1991 kam es für John Vickery zur ersten Begegnung mit Star Trek. In The Next Generation trat er in Augen in der Dunkelheit als der Betazoide Andrus Hagan auf. Es sollte nicht sein letzter Auftritt in dem Franchise sein.

Wiederholte Besuche auf Raumstationen

Im Jahr 1995 übernahm er wieder die Funktion des Synchronsprechers. Dieses Mal in der Animeserie Teknoman, wo er gleich zwei Figuren sprach: Teknoman Dagger und Teknoman Gunnar.

Zwischen 1994 und 1997 hatte er wiederholt Auftritte in Babylon 5, wo er insgesamt sechs Mal zu sehen war. Ein Mal als Terraner Mr. Welles und fünf Mal als  Minbari Neroon. Es war insbesondere die letzte Rolle, für die er bekannt wurde, da dieser Charakter eine komplexe Persönlichkeit hatte. Zwei Jahre später, also 1999, kehrte John Vickery zu Star Trek zurück. Dieses Mal war er für drei Folgen in Deep Space Nine zu sehen. Er stellte dort den Cardassianer Gul Rosot dar, einen alten Freund von Gul Damar, was gleichzeitig seine größte Rolle in Star Trek war.

Im neuen Jahrtausend war John Vickery zunächst im Jahr 2000 Gaststar für eine Folge in der Mystery-Serie The Others. Ebenso hatte er einen Gastauftritt in Allein gegen die Zukunft. Dies war außerdem das Jahr, wo er in dem Videospiel Vampire: The Masquerade sprach.

John Vickery

Lebenszeichen?

2003 kam es zu seinem letzten Auftritt in Star Trek. In der Enterprise-Folge Das Urteil stellte er den klingonischen Ankläger Orak dar. Es folgten Gastauftritte in Without A Trace – Spurlos Verschwunden oder Navy CIS (2007). 2010 verlieh er nochmal einer Videospielfigur seine Stimme, als er in Dante’s Inferno Lucifer sprach.

Im letzten Jahrzehnt wurde es dann langsam stiller um ihn. Es gab nicht mehr viele Film und Fernsehauftritte. 2010 hatte er einen Gastauftritt in einer Folge von Medium – Nichts bleibt verborgen. 2011 hat er die Hauptrolle in Pirates of the Carribean: Tales of the Code: Wedlocked übernommen, einem Kurzfilmprequel, der vor dem ersten Teil der Filmserie platziert ist. 2012 hatte er seinen letzten Fernseh-Auftritt in einer Episode von Modern Family.

Was er seitdem macht, ist unbekannt. Genauso, wie über sein Privatleben nahezu nichts bekannt ist. Man weiß nur, dass er wohl eine Tochter mit dem Namen Alexandria hat.

John Vickery im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch!

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: