Spotlight: Michaela McManus

Lesezeit circa: 4 Minuten

Michaela McManus hatte jeweils unterschiedliche Rollen in drei Serien ein und desselben Franchises.

Eine kriminelle Frau

Am 20. Mai 1983 erblickte Michaela McManus das Licht der Welt. Ihr Geburtsort war Warwick, Rhode Island. Über ihre Kindheit und Jugend sind keine Infos vorhanden. Was man über ihren Bildungsweg weiß, ist, dass sie an der Fordham Universität studierte, wonach sie Teil eines Schauspiel-Programms der New Yorker University für Absolventen wurde, ehe sie nach Los Angeles zog, um ihre Schauspielkarriere zu starten.

Ihr erster Filmauftritt geschah 2006, als sie in dem Kurzfilm Cosa Bella als die Frau des Bartenders auftrat. 2008 hatte sie dann ihre erste große Rolle, als sie in einer Season von der Dramaserie One Tree Hill als Lindsay Strauss mitwirkte. Kaum hatte sie ihre Auftritte da absolviert, tauchte sie auch in der Krimireihe CSI: New York für eine Folge auf. Es sollte nicht das letzte Mal sein, dass sie in dem CSI-Universum auftrat.

Von 2008 bis 2009 wirkte Michaela McManus in der nächsten großen Krimiserie mit. In Law & Order: New York war sie Kim Greylek. Interessanterweise wurde ihre Rolle allerdings abrupt und ohne Erklärung aus der Serie rausgeschrieben, wobei sie immer noch in den Credits aufgeführt wurde. Und das, obwohl sie schon längst nicht mehr in den entsprechenden Folgen auftrat.

Wiederholt am Ort des Verbrechens anzutreffen

2009 war auch das Jahr, in dem sie in der nächsten CSI-Serie für eine Episode zu sehen war. Das war in CSI: Miami. Allerdings spielte sie dort eine komplett andere Figur als noch bei ihrem Auftritt in dem New York-Ableger. Und es sollte nicht ihr letztes Mal in dem Franchise gewesen sein.

Von 2010 bis 2011 spielte sie für sechs Episoden in der Horrorserie The Vampire Diaries mit. 2012 war sie Teil des Casts der Serie Awake, in der Jason Isaacs die Hauptrolle hatte. Allerdings war es hier erneut so, dass Michaela McManus viele Folgen hatte, wo sie zwar in den Credits gelistet wurde, aber nicht in der eigentlichen Episode auftauchte.

Von 2012 bis 2013 hatte sie in vier Folgen von Dr. Dani Santino – Spiel des Lebens eine wiederkehrende Rolle. Und 2013 trat sie zum dritten und bislang letzten Mal in einer CSI-Serie auf. Dieses Mal war es CSI: Vegas, wo sie erneut eine komplett andere Figur darstellte, als bei ihren früheren Auftritten.

Michaela McManus

Kennt man die nicht irgendwoher?

Von 2015 bis 2016 wirkte Michaela McManus in der Krimiserie Aquarius mit. Hauptdarsteller war übrigens David Duvochny, besser bekannt als Agent Mulder aus der Akte X-Serie. Zwei Jahre später hatte sie einen Gastauftritt in einer Episode von The Magicians. In dieser Zeit tauchte sie auch für zehn Folgen in SEAL Team auf. Die Hauptrolle hatte in diesem Fall David Boreanaz, den viele noch als den Vampir Angel aus den Serien Buffy – Im Bann der Dämonen und der nach dem Charakter benannten Fernsehreihe kennen.

Bekannt ist sie auch für ihre Rolle in The Orville. Zwischen 2017 und 2019 hatte sie insgesamt drei Auftritte als Teyala, bzw. Lt. Janel Tyler. 2019 war sie außerdem Teil des Casts der kurzlebigen Serie The Village, die allerdings schon nach zehn Episoden eingestellt worden ist. Zuletzt war sie in dem Horrorfilm The Block Island Sound (2020) und einer Folge von You: Du wirst mich lieben zu sehen.

Michaela McManus ist seit dem 3. Juni 2011 mit dem Drehbuchautor und Produzenten Mike Daniels verheiratet. Das Paar bekam ihren ersten gemeinsamen Sohn Gabriel October Daniels am 3. April 2014, derweil der zweite Sohn, Declan Griffith Daniels, am 13. September 2016 zur Welt kam.

Michaela McManus im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: