Spotlight: Noah Hathaway

Lesezeit circa: 4 Minuten

Durch seine Rolle des Atreju in Die Unendliche Geschichte wurde er zu einem Teenie-Idol, aber schon im Alter von 6 Jahren drückte er dem Kampfstern Galactica seinen Stempel auf.

Noah Hathaway erblickte am 13. November 1971 in Los Angeles das Licht der Welt. Er wuchs zusammen mit einer älteren Schwester, Beth, auf. Sein Vater Robert verdingte sich als Autor und Schauspiellehrer in Hollywood. Wegen seines Großvaters Robert Hathaway Mohegan fließt auch indianisches Blut durch seine Adern. Durch die beruflichen Verbindungen seines Vaters kam er schnell mit dem Business in Kontakt.

Vom Kinderstar zum Teenie-Idol

Bereits im Alter von drei Jahren stand Noah für Werbespots vor der Kamera. In den Jahren 1978-1979 spielte er die Rolle des Boxey in der ersten Staffel von Kampfstern Galactica. Seine Darstellung wurde sogar mit einer Nominierung für den Young Artist Award honoriert.

Wolfgang Petersen nahm ihn 1984 für seine Verfilmung des Buches von Michael Ende Die Unendliche Geschichte unter Vertrag. Allerdings erhielt er für die Dreharbeiten nur einen Dreimonatsvertrag. Da sich diese doch auf zehn Monate ausdehnten, kam es schließlich so weit, dass er das Gehalt für die restlichen sieben Monate einklagen musste. Deshalb wurde er sogar von der Premierenfeier ausgeladen. Zudem verlangte Petersen, dass seine Schauspieler so viel wie möglich vor der Kamera selbst ausführen, auch die Stunts. Leider fiel Noah in einer Szene vom Pferd und verletzte sich am Rücken, was ihm noch lange Probleme bereiten sollte.

Durch seine Darstellung des Atreju wurde er auf dem europäischen Kontinent zu einer Art Teenie-Star. Das passierte in Hollywood bzw. Amerika zwar nicht, aber trotzdem ist er vor allem für diese Rolle bekannt. Als er später als Tattoo-Künstler arbeitete, verlangten Klienten immer wieder, dass er ihnen das AURYN-Amulett stach.

Andere Wege nach ausbleibendem Erfolg

Mit seiner Rolle als Harry Potter Jr. (keine Verbindung zu einer bekannten Buchreihe) in dem Horrorfilm Troll versuchte er 1986, seinen Status als Teenie-Schauspieler zu festigen, was jedoch misslang. Daraufhin zog er sich aus dem Geschäft zurück, versuchte aber einen Fuß in die Produktionsabläufe zu bekommen. Auch dieses Vorhaben war nicht von Dauer. So arbeitete er schließlich als Jazzlehrer, eine Tätigkeit, die ihm Freude bereitete, jedoch durch einen Unfall jäh beendet wurde. Danach fuhr er Motorradrennen und jobbte als Barkeeper in Los Angeles.

Im Jahr 2012 versuchte er sich nochmals als Schauspieler und übernahm die Rolle des Gangsters Fish im Film Sushi Girl, aber auch hier konnte er seine Schauspielkarriere nicht mehr wiederbeleben. Sein bislang letzter Auftritt war 2013 in dem Film Blue Dream als Nebendarsteller.

Dass er seit seiner Jugend unterschiedliche Kampfsportarten trainierte, kam ihm schließlich zugute. Aufgrund seines hohen Ranges in Muay Thai, dem thailändischen Nationalsport, und seinem schwarzen Gürtel in Shotokan Karate, übernahm er die Ausbildung von Piloten und Flugbegleitern im Nahkampf.

Persönliches

Noah Hathaway war mit Sameerah Hoddison verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder. Die Ehe dauert jedoch nicht mehr an. Als seine Verletzung von 1984 eine Operation notwendig machte, startete er eine Crowdfunding-Kampagne, um die Kosten decken zu können.

Noah Hathaway im Web


Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

 

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Melanie Frankl

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: