Lesezeit circa: 2 Minuten

Der kanadische Schauspieler Kenneth Mitchell, den wir aus verschiedenen Rollen in Star Trek – Discovery kennen, verlor am 24.02.2024 seinen langjährigen Kampf gegen die schwere Krankheit Amytrophe Lateralsklerose (ALS).

Kenneth Mitchell wurde am 25.11.1974 in Toronto, Kanada, geboren und hat einen älteren Bruder. Im Jahr 2006 heiratete er Susan May Pratt. Die beiden haben 2 gemeinsame Kinder, Lilah Ruby (2007) und Kallum Porter (2012). Seine Familie hat den Verlust am Morgen, des 25.02.2024, selbst auf seinen Accounts in den sozialen Medien bekanntgegeben. Sie bitten dort auch um Spenden für die ALS-Forschung sowie Unterstützung für seine Kinder.

Neben Star Trek – Discovery ist er auch bekannt für Miracle – Das Wunder von Lake Placid (2004), Jericho – Der Anschlag (2006), oder The Astronaut Wives Club (2015). In Star Trek – Discovery spielte er die Klingonen Kol, Kol-Sha, und Tenavik. Im 32. Jahrhundert mimte er noch den Wissenschaftler Aurelio, der an der gleichen Krankheit litt und ebenfalls auf den Rollstuhl angewiesen war. Mit seiner Rolle als Kol in der ersten Staffel gelang es ihm auch, die Perspektive, in der wir auf die Klingonen der damaligen Zeit blickten, etwas zu verschieben. Denn diese haben nun einmal kulturell einen ganz anderen Hintergrund und sind deswegen nicht unbedingt als reine Bösewichte zu betrachten. Auf der Website www.startrek.com kann man das Featurette Kenneth Mitchell – To boldy go von der Steel-Book DVD der 3. Staffel Discovery abrufen, die 2021 erschienen ist.

Im Februar 2020 ging Kenneth Mitchell mit seiner Erkrankung an die Öffentlichkeit. Da war er bereits seit Oktober 2019 auf einen Rollstuhl angewiesen. Im August 2021 verlor er aufgrund der Krankheit seine Fähigkeit zu sprechen. Trotz allem nahm er 2022 noch an der Kreuzfahrt Star Trek – Cruise teil und konnte dort mit den Fans einige großartige Erfahrungen teilen. So gab es z.B. eine Mirror-Universe-Night mit einer House-of-Kor Rave-Party.

Kenneth Mitchel wird allen Star Trek Fans für immer in Erinnerung bleiben. Das Team von Warp-Core wünscht der Familie viel Kraft für diese schwere Zeit.

Infos zu Kenneth Mitchell online:

warpshop

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Melanie Frankl
Letzte Artikel von Melanie Frankl (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen