Spotlight: Kenneth Mitchell

Lesezeit circa: 4 Minuten

Was Kenneth Mitchell vor seiner Schauspielkarriere studierte, war sehr ungewöhnlich.

Späte Liebe

Der gebürtige Kanadier erblickte am 25. November 1974 das Licht der Welt. Er ging auf die Universität of Guelph, wo er Landschaftsarchitektur studierte. Ebenso spielte er für seine Hochschule Fußball. Seine Liebe zur Schauspielerei entdeckte er erst, als an dem Kilcoo Camp in Minden, Ontario teilnahm und mitarbeitete.

Sein Schauspieldebüt gab er im Jahr 2000 in dem kanadischen Kurzfilm No Man’s Land. Seine erste größere Rolle war 2001 in der TV-Serie Leap Years, wo er für neun Folgen den Charakter Spencer Matthew darstellte. Seine erste Berührung mit dem SciFi-Genre hatte Kenneth Mitchell hingegen 2002, als er in der Fernsehserie Odyssey 5 für neun von 19 Episoden mitwirkte.

Seine nächste größere Rolle hatte er 2007 in Jericho: Der Anschlag. In 27 der insgesamt 30 Folgen trat er als der Charakter Eric Green auf. In der Miniserie Meteoriten – Apokalypse aus dem All aus demselben Jahr hatte er zwar keine wichtige Figur, doch dafür spielte er an der Seite von Christopher Lloyd.

Ein Spezialist für Klingonen

Anfang der 2010er Jahre hatte Kenneth Mitchell zunächst keine größeren Rollen. Er hatte hier und da nur Gastrollen in vereinzelten Folgen. So trat er 2010 in Criminal Minds, 2012 in Grimm und 2013 in Bones – Die Knochenjägerin auf. Erst 2014 stellte er wieder einen Charakter über mehrere Episoden hinweg dar. In der Drama-Serie Switched at Birth spielte er 2014 für 12 Folgen den Wes Gable.

2015 kam die nächste Rolle. In The Astronauts Wives Club übernahm er in allen zehn Folgen den Part des Deke Slayton. Ein Jahr darauf, also 2016, war er Teil der Mystery-Serie Frequence wo er in insgesamt sechs Episoden Deacon Joe Hurley schauspielerte.

Kenneth Mitchell

Und seit 2017 ist Kenneth Mitchell auch Teil von Star Trek. In diesem Jahr trat er wiederholt in Star Trek – Discovery auf. In Das Urteil konnte man ihn das erste Mal sehen. In dieser und in vier weiteren Folgen stellte er den Klingonen Kol dar. In der zweiten Season schauspielerte er weitere Vertreter dieser Spezies dar. Zum einen in Lichtpunkt Kol-Shar und zum anderen in Tal der Schatten und Süße Trauer Teil 2 Tenavik. Wobei er bei letztgenannter Folge nicht in den Credits aufgeführt wurde. 2019 war er auch in einer kleinen Rolle im MCU zu sehen. In Captain Marvel spielte er den Vater der Titelfigur.

Man hört sich wieder

Es sollte nicht sein letzter Auftritt in Star Trek gewesen sein. Denn auch in Star Trek – Lower Decks arbeitete er. Genauer gesagt sprach er dort in der Folge Veritas gleich drei Rollen. Ein Mal den Tweerk Captain, einmal einen Black Ops-Offizier und zum anderen eine romulanische Wache. Ob in der zweiten Staffel weitere hinzukommen werden, ist aktuell noch unklar.

Seit Mai 2006 ist Kenneth Mitchell mit der Schauspielerin Susan May Pratt verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, eine Tochter, geboren 2007 und einen Sohn, der 2012 zur Welt kam. Der Schauspieler gab übrigens im Februar 2020 bekannt, dass er an der Nervenkrankheit ALS leidet, dieselbe Krankheit, an der auch der berühmte Wissenschaftler Stephen Hawking gelitten hatte. Aus diesem Grund sitzt er seit Oktober 2019 im Rollstuhl.

Kenneth Mitchell im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: