Sie leisten ihren Beitrag: Starship Troopers German Division

Lesezeit circa: 3 Minuten

Welcome to the Roughnecks. Die Starship Troopers German Division stellt sich vor.

Hintergründe zu der Starship Troopers German Division

Starship Troopers muss man, denke ich, nicht noch vorstellen. Den Film um den Kampf gegen intelligente Insekten sollte eigentlich jeder Sci-Fi-Fan kennen. Auch wenn er ein wenig trashig ist.

Die Starship Troopers German Division ist ein Zusammenschluss von Fans des Films. Auf ihrer Website prangt in Rot das aus dem Film bekannte „Would you like to know more“ entgegen. Klicken und zack ist man auf der Seite.
Toll, die Seite ist in Englisch und Deutsch verfügbar. Dickes Plus.

Dort kann man auch bereits die absolute Grundlage der German Division nachlesen: „Unser Hauptziel ist es, einen Starship-Troopers-Fan-Film (Kurzfilm) zu drehen, welcher eine Fortsetzung des Original Films im Starship Troopers Universum sein soll.“ 

Entsprechend finden sich auf der Seite auch einige Links mit Videos, Beiträgen und dergleichen mehr. Seit 2016 arbeitet man hier also an dem Fanfilm, besucht Conventions und vieles mehr.
Wie ich im Gespräch lernen durfte, kostet das Hobby durchaus etwas Geld. Die graue Uniform ohne Helm und Waffen liegt in etwa bei 250 Euro, ein komplettes Kostüm mit allen Schikanen schlägt mit 1500 Euro zu Buche. Hinzu kommen natürlich Reisekosten, Übernachtungen etc.

Starship Troopers German Division
Quelle: Facebook Seite

Fanfilm? Mitmachen?

Wer jetzt jubelt und am Filmprojekt teilnehmen will, dürfte jedoch tendenziell ein wenig enttäuscht sein. Der Film ist weitestgehend abgedreht und befindet sich in den finalen Bearbeitungsschritten. Sollte dennoch keinen Fan daran hindern, mit der Starship Troopers German Division Kontakt aufzunehmen. Vielleicht wird es noch weitere Projekte geben, auch darf man die Con-Besuche nicht vergessen. Und vor allem den Spaß, der bei den Machern eindeutig erkennbar dick im Vordergrund steht.

UPDATE: Ende August wird es ein dreitägiges Event in der Lasertag Akademie Hamburg geben, bei dem alle, die ein komplettes Outfit haben, die Möglichkeit erhalten, bei dem Fanfilm mitzuwirken.

Fanfilm mit hohem Anspruch?

Auch sollte einem der Begriff Fanfilm nicht gleich ein Aufstöhnen entlocken. Ich zitiere aus dem Interview mit Steffen Werner, einem der Köpfe hinter dem Projekt:

„Als aktuelles Releasedate wurde der Juni 2022 festgelegt. Hinweis zum Film: Wir arbeiten hier auch mit Leuten aus Hollywood zusammen – z.B. Jim Martin, der ehemalige Artdesigner des Originalfilms. Er hat die Waffen, Rüstungen und große Teile dessen entworfen, was im ersten Teil von Starship Troopers zu sehen ist. Er hilft uns tatkräftig in diesem Fanfilm-Projekt mit Mattepaintings, Entwurfsskizzen für Requisiten sowie Reviews und Consulting. Siehe dazu auch Fanfilm Background Info, Oct 2018 auf der Website.“

Erste Bilder kann man weiter unter bewundern. Die Kostüme zum Beispiel müssen sich in keinster Weise vor professionellen Produktionen verstecken. Ob es beim Schauspiel passt, kann ich natürlich noch nicht beurteilen. Aber wenn die Kostüme ein winziges Indiz sind, dann dürfte es genug B-Movies geben, die hier nicht mithalten können.

Ein Besuch der Website lohnt sich auf jeden Fall und wird von mir ausdrücklich empfohlen.

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Mario Staas

Mario Staas

Mario ist Jahrgang 1974 und seit Ewigkeiten Perry-Rhodan-Leser. Er liest die komplette Reihe gerade zum dritten Mal und lässt uns daran teilhaben.

Ein Gedanke zu „Sie leisten ihren Beitrag: Starship Troopers German Division

  • 22. Mai 2020 um 16:19
    Permalink

    Schöner Bericht!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: