Quer durch die Galaxie – Treffpunkt Außenposten 47

Lesezeit circa: 7 Minuten

Auch in der schier unendlichen Weite des Trekverse ist es manchmal nur ein Katzensprung zum Außenposten 47.

Die Welt ist klein

Als der Captain mich fragte, ob ich als Duisburgerin vom Außenposten 47 gehört hätte, musste ich schmunzeln. Denn gerade am Samstag zuvor hatte ich mit einigen der Mitglieder bei einem Trekdinner zusammen gesessen, wo wir uns letztes Jahr im Sommer kennen gelernt hatten.

Ich kontaktierte also Andreas vom Außenposten-Team über Whatsapp. Er reagierte verblüfft und erfreut darüber, dass ich den Artikel über diese Fan-Gruppe schreiben würde und lud mich ausdrücklich zum nächsten Treffen ein. Ich hatte sowieso vorgehabt, dorthin zu gehen, da ich unheimlich gerne meine Leidenschaft für Science-Fiction (insbesondere Star Trek) mit Gleichgesinnten teile.

Gespannt wartete ich auf den 23.02.2019, an dem das inzwischen dritte Treffen stattfinden sollte.

Anflug und Landung

Ich hatte es nicht weit. Die Treffen finden im Haus „Kontakt“ in Duisburg statt.

Ich schmiss also den Warpantrieb an und flog Richtung Kaßlerfeld, wo ich mich zugegeben nicht besonders gut auskenne. Daher gilt mein Dank an dieser Stelle meinem Navi, welches dafür sorgte, dass ich nicht unversehens im Delta-Quadranten gelandet war. Zudem gab es ausreichend Parkmöglichkeiten.

Im Haus Kontakt traf ich bereits auf die ersten Anwesenden. Das Team des Außenpostens war schon früher eingetroffen und hatte das Treffen vorbereitet. Nach und nach trafen weitere Außenpostler ein. Einige kannte ich noch nicht, aber wir stellten uns einander zwanglos vor. Die Stimmung war gut und ich war gespannt auf den Abend, zumal ein Spieleabend als zentrales Motto geplant war. Zur Freude aller hatte Nadja, wie zuvor angekündigt, selbstgebackene Kekse (lecker!)  im Star Trek Design mitgebracht.

Außenposten 47Der Abend

Die Deko bestand aus dem großen Außenposten-Aufsteller, Raumschiffmodellen und selbstgebauten Waffen, welche sogar mit Soundgeräuschen ausgestattet waren. Auf dem Tisch lagen laminierte Fotos früherer Treffen und Conventions und auf den Nebentischen… jede Menge Spiele. Monopoly, Schach, Munchkin, Quartett lagen im Science-Fiction-Design vor. Andere Spiele hatten Bezug zu bestimmten Fandoms. Beispielsweise die große Würfelrebellion aus der Star Wars Reihe oder Attack Wing Star Trek. Alle Spiele aufzuzählen würde hier aber den Rahmen sprengen.

Es wurde viel gespielt. Mir hat das sehr gut gefallen. Es birgt die Chance, neue Spiele kennen zu lernen, mit Leuten in Kontakt zu kommen und es macht einfach Spaß.
Selbst draußen auf der Wiese hinter dem Gebäude war etwas aufgebaut: Eine Besonderheit, die bei der Comic Con Spring Edition im April zum Einsatz kommen soll. Tribble-Werfen und ein Schießspiel mit Nerfguns sollen bei Kindern für viel Spaß sorgen. Es macht übrigens auch Erwachsenen unheimlich viel Freude.

Neben den Spielen wurde auch viel erzählt und gelacht. Die Themen bewegten sich quer durch das Science-Fiction-Universum. Genau dafür ist der Außenposten 47 gedacht: Es steht kein spezielles Franchise mit Mittelpunkt, sondern ein einziges, großes Thema, was wirklich alles umfasst. Ich durchwanderte im Laufe des Abends den Raum, saß mal hier, mal dort. Ich quasselte mit alten Bekannten, als auch mit neuen.

Zwischendurch gratulierte der Außenposten gemeinsam mit Ralf vom Trekdinner Krefeld, sowie Björn vom Projekt USS Vision dem befreundeten Trekdinner Osnabrück mit einer Videobotschaft zum Jubiläum. Denn just an diesem Tag wurde dieses zwei Jahre jung. Ein schönes Beispiel der Vernetzung von Fans.

Viel später als geplant löste sich das Treffen auf. Es war nach Mitternacht und ein gelungener Abend lag hinter uns. Wir hatten viel Spaß beim Spielen gehabt, viel geredet und gelacht. Neue Kontakte wurden geknüpft, alte Kontakte gepflegt.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle. Es war großartig und ich komme gerne wieder.

Außenposten 47 – A Place for all Sci-Fi-Fans

Wie der volle Name der Gruppe bereits erahnen lässt, ist der Außenposten ein Treffpunkt für alle Interessierten, Begeisterten und Neugierigen im Science-Fiction-Genre. Es gibt dabei kein Kernthema. Man spricht über alles Mögliche, über Filme und Serien, Bücher, Buchreihen, Comics, Conventions, Spiele, Autoren, eigene Projekte.

Dabei ist der Außenposten kein gewöhnlicher Stammtisch. Neben den vielen Diskussionen und Gesprächen finden auch Themenabende statt. Ich hatte bereits erwähnt, dass an diesem Abend Spiele verschiedener Arten gespielt wurden. Bei anderen Treffen können auch Tausch- und Verkaufsbörsen stattfinden, Vorstellungen der eigenen Projekte oder Cosplay als Thema mit Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Tipps und Tricks.

Hier stehen die Fans und das Miteinander im Mittelpunkt. Das Franchise-Universum ist riesig und jeder findet darin seinen Platz. Daher stammt auch der Name: Ein Außenposten dient im Allgemeinen der Kommunikation und dem Austausch. Übrigens steht die Zahl 47 für Duisburg – sämtliche Postleitzahlen der Stadt beginnen mit den Zahlen 4 und 7.

Die Besucher des Außenpostens kommen nicht allesamt aus Duisburg. Einige leben in den umliegenden Städten, im Großraum Ruhrgebiet und Niederrhein. Selbst größere Entfernungen spielen keine Rolle, wie beispielsweise ein Besucher aus Münster bewiesen hat. Duisburg wurde als Treffpunkt ausgewählt, weil es relativ zentral liegt und sowohl mit ÖPNV als auch mit eigenem Fahrzeug gut erreichbar ist.

Außenmissionen und Workshops

Richtig gelesen: Mit dem Außenposten kann man einiges erleben. Bei einigen Conventions beteiligen sich Mitglieder an gemeinsamen Ständen mit anderen Gruppen und unterstützen mit ihren Aktionen die Kinderkrebshilfe.

Auch an diesem Abend stand eine Spendendose bereit und gegen einen bestimmten Spendenbetrag konnte man sich einen Cookie Cutter mitnehmen. Andreas stellt sie selbst mittels 3-D-Drucker her.

Abgesehen davon finden Besuche von Ausstellungen, Cosplay Days, und vieles mehr statt. Wer Lust hat, kann sich einfach anschließen.

Darüber hinaus ist der Außenposten mit vielen weiteren Fangruppen und Treffs in Deutschland vernetzt.  Es findet auch auf diesem Weg ein reger Austausch statt, selbst über größere Entfernungen.

Weiterhin finden Workshops statt, welche sich mit den Themen Waffen- und Modellbau, sowie Textilgestaltung beschäftigen. Manchmal wird sogar gebacken.
Die mitgebrachten Waffen sind in solchen Workshops entstanden und mit viel Liebe zum Detail gefertigt worden. Aus einer handelsüblichen Nerf Gun entsteht eine futuristische Waffe, welche sogar über LED-Beleuchtung und Soundeffekte verfügt. Wie das funktioniert habe ich mir erklären lassen und ich bin beeindruckt, was begeisterte Fans so alles anfertigen. Im Textilbereich entstehen beispielsweise eigene erdachte Motive, welche sich auf T-Shirts drucken lassen.

Auch die Raumschiffmodelle auf den Tischen wurden nachbearbeitet. Aus einem einfachen, weißen Modell wird mittels Farbe und Feinarbeit ein lebendig wirkender Fighter, welcher gerade von einer Raumschlacht zurückgekehrt zu sein scheint.

Das Team des Außenposten 47

Außenposten 47
Von links nach Rechts: Petra, Michael, Ramona, Andreas, Barbara, Marvin

Sie alle kümmern sich um die Planung der verschiedenen Treffen, Beteiligung des Außenpostens  an regionalen Conventions, Workshops und betreuen die Homepage, sowie die Accounts auf Facebook, Twitter und Instagram.

Die Termine der Treffen wurden absichtlich so gewählt. Viele Treffen und Dinner finden in der ersten Monatshälfte statt. Der Außenposten  soll keine Konkurrenzveranstaltung sein, sondern eine Ergänzung darstellen. Daher findet man sich zum Ende des Monats zusammen und auch in größeren Abständen.

Lokalität und Koordinaten

Die Treffen finden vierteljährlich im Haus Kontakt, Scharnhorststr. 32, 47059 Duisburg, statt. Jeder ist willkommen. Eine vorherige Anmeldung über Email oder Facebook ist dabei ein Muss, denn nur so kann der Wirt des Lokals planen.

Die Termine der Treffen könnt ihr beim Außenposten finden.

Kontakt

Ihr findet den Außenposten 47, wie schon erwähnt bei Facebook, aber auch bei Twitter und Instagram. Selbst eine eigene Whatsappgruppe für die Mitglieder existiert.
Die Adresse der zugehörigen eigenen Homepage lautet https://aussenposten47.jimdo.com/

Schaut einfach mal rein und vielleicht sieht man sich bei einem der nächsten Treffen.

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

warpSHOP

Kirsten Pevestorf
Letzte Artikel von Kirsten Pevestorf (Alle anzeigen)

Kirsten Pevestorf

Kirsten ist Jahrgang 80 und ein totaler TOS-Fan, kein Wunder, dass sie sich bei und auch hauptsächlich darum kümmert. Wenn das nicht reicht, vertritt sie Marco in der Chefredaktion.

Kommentar verfassen