[Spotlight] Ethan Peck

Lesezeit circa: 3 Minuten

Ethan Peck musste bei „Star Trek“ in große Fußstapfen treten.

Berühmte Wurzeln

Geboren wurde der Schauspieler am 2. März 1986. Sein Großvater väterlicherseits ist niemand Geringes als der berühmte Gregory Peck, während seine Stief-Großmutter die französische Journalistin Veronique Peck ist. Die amerikanische Filmproduzentin, Regisseurin und Schauspielerin Cecilia Peck ist seine Tante. Sein Vater ist Stephen Peck, ein ehemaliger Filmemacher, Dokumentarfilmer und Vietnamveteran, der der Präsident von der U. S. Veterans Initiative ist. Seine Mutter ist hingegen die abstrakte Künstlerin Francine Matarazzo. Und seine Halbschwester ist Marisa Matarazzo, die Schriftstellerin und Professorin für kreatives Schreiben am Otis College of Art and Design ist.

Ethan Peck ging auf die Privatschulen Campbell Hall und Harvard Westlake in Studio City. Er stach dabei vor allem in Athletik hervor und lernte, wie man klassisches Cello spielt. Nach dem Abschluss seiner College-Zeit ging er auf die Tisch School of the Arts an der New York University, wo er sich beim experimentellen Theaterflügel für drei Jahre einschrieb. Danach verließ er die Universität, um sich seiner Schauspielkarriere zu widmen.

Seine Karriere fing 1995 an, als er in der Fernsehserie „Charlie Grace“ in einer Episode als Tyler auftrat. 1997 und 1998 scheint er keine Auftritte gehabt zu haben, dafür aber 1999 wieder. Denn in diesem Jahr feierte er auch sein Filmdebüt, als er in dem Direct-to-Video-Film „Zwillinge verliebt in Paris“ an der Seite von Mary-Kate und Ashley Olsen zu sehen war.

Ethan Peck
Ethan Peck auf der Fedcon 2019

Von hassenswerten Dingen

2008 hatte er die männliche Hauptrolle in „Tennessee“, wo er an der Seite der berühmten Sängerin Mariah Carey auftrat. Im selben Jahr spielte er auch den namensgebenden Seeman in „Adopt a Sailor“. Für diese Rolle erhielt er den Preis als „Bester Schauspieler“ beim Sonoma Film Festival.

Von 2009 bis 2010 spielte Ethan Peck Patrick Verona in der Fernsehserie „10 Dinge, die ich an die hasse“. Er war in allen 20 Episoden der Serie zu sehen, die ihn berühmt machte.

In den darauffolgenden Jahren hatte er zwar wiederholt Fernsehrollen. Doch hauptsächlich war er im Kino zu sehen, wo er in den unterschiedlichsten Filmen auftrat. Zu seinen Rollen gehörten unter anderem „Twelve“ (2010), „The Wine of Summer“ (2013) oder „The Curse of Sleeping Beauty“. 2017 war er in der Webserie „I Ship It“ zu sehen.

2019 wurde Ethan Peck in der Rolle des Spock gecastet. Er war der dritte Schauspieler, der diesen Charakter übernahm und trat damit in die Fußstapfen von Leonard Nimoy und Zachary Quinto. Er war wiederholt in der zweiten Staffel von „Star Trek – Disocvery“ zu sehen sowie in zwei Episoden der „Short Trek“- Serie. Für seine Schauspielarbeit wurde er für den Saturn Award in der Kategorie „Best Supporting Actor in Streaming Presentation (2019)“ nominiert. Er wird eine wiederkehrende Rolle in „Penny Dreadful: City of Angels“ haben.

Ethan Peck im Web

IMDB
Twitter

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen