[Heliosphere 2265 005] Im Zentrum der Gewalten

Lesezeit circa: 4 Minuten

Mit »Im Zentrum der Gewalten« spannt Andreas Suchanek den Leser auf die Folter.

Heliosphere 2265 5 Im Zenttrum der Gewalten
© Greenlight Press

Ein erfolgreicher Umsturz

Sjöberg ist am Ziel angekommen. Er besitzt jetzt die uneingeschränkte Macht auf der Erde und den angrenzenden Systemen, hat die Presse gleichgeschaltet und das Kriegsrecht ausgerufen. Seine Vertrauten und Verbündeten sind überall installiert. Und jeder, der ihm gefährlich werden könnte, ist entweder eliminiert oder einer seiner Gefangenen.

Um auch im Militär die Kontrolle zu behalten, werden überall seine ihm treuen Executive Controller installiert, die die Aufgabe haben, vermeintliche Verräter aufzuspüren. Die HYPERION kommt ebenfalls nicht ungeschoren davon. Gleichzeitig wird das Raumschiff unter dem Kommando von Jayden Cross auf eine gefährliche Mission geschickt, wobei jede Aktion von dem EC Johnson beobachtet wird.

Am Missionsziel angekommen, stößt die Crew des Schiffes nicht nur auf ein verschollen geglaubtes terranisches Schiff, sondern auch auf eine mysteriöse Raumstation. Gegen den Willen des EC werden beide Objekte untersucht. Und es kommen dabei Geheimnisse ans Licht, die vieles auf den Kopf stellen.

Ein neuer Status Quo

Auf der Erde muss die ehemalige Ärztin des Schiffes, Dr. Petrova, eine unmögliche Aufgabe meistern. Sie soll die Ehefrau von Präsident Sjöberg aus der Parlidenrüstung befreien, in der sie gefangengehalten wird. Und egal, ob Petrova jetzt erfolgreich ist oder nicht, am Ende hat sie sowieso das Nachsehen.

Es herrscht ein neuer Status Quo in »Heliosphere 2265«. Gnadenlos beschreibt Autor Andreas Suchanek wie die Umwälzungen des Umsturzes auch die HYPERION und ihre Besatzung erreicht. Dabei werden nicht einfach nur ein paar Gesichter ausgetauscht, sondern ebenso gezeigt, wie perfide der neue Präsident Sjöberg seine Machtposition ausbaut und ebenso festigt. Die Positionierung der Executive Controllers beweist das ausdrücklich. Gleichzeitig kommen einem da ebenfalls gewisse Parallelen zu den Politkommissaren der Sowjetunion auf. Eine Ähnlichkeit, die vom Autor sicherlich gewollt war.

Dabei stellt er Johnson als einen gefährlichen Mann dar. Einen, der nach außen hin sich jovial und freundlich gibt. Nur um dann im nächsten Augenblick intelligent und gemein zu agieren. Allein die Szene, wo er freundlich in Alpha 365 einen Befehl auslöst, damit dieser diejenigen verrät, die schlecht über Sjöberg reden, verdeutlicht das.

Ein Blick hinter die Kulissen von “Im Zentrum der Gewalten”

Allgemein werden die Nöte und Zwänge, unter denen der Sicherheitsoffizier der HYPERION steht, perfekt dargestellt. Seine Leiden gehen dem Leser nahe und erzeugen so Abneigungen gegenüber Sjöberg und seinen Plänen.

Doch noch wichtiger als die Darstellung des emotionalen Innenlebens von Alpha 365 oder der Macht des EC sind die Geschehnisse in der stillen Zone. Die wurde bereits in einem früheren Roman erwähnt, allerdings ist das das erste Mal, dass der Leser sie direkt erlebt. Es wirkt unheimlich, was man über sie in »Im Zentrum der Gewalten« liest. Und die Ereignisse in dem System unterstützen dieses Gefühl.

Dabei nutzt Andreas Suchanek das Geschehen, um dem Leser einen großen Infobrocken vor die Füße zu werfen. Man konnte schon durch diverse Vorkommnisse aus zum Beispiel Zwischen den Welten oder Das Gesicht des Verrats erahnen, dass »Heliosphere 2265« eben nicht nur die Machtergreifung von Sjöberg mit all ihren Konsequenzen behandeln wird. Die Parliden und die Fraktale waren schließlich auch noch vorhanden. Mit »Im Zentrum der Gewalten« wird klar, dass im Hintergrund Ereignisse stattfinden, die wesentlich epischer und geheimnisvoller sind, als man vermuten möchte.

Für einen kurzen Augenblick gewährt der Autor einem einen Blick hinter die Kulissen, nur um einen am Ende verwirrter zurückzulassen, als man es vorher war. Gleichzeitig gibt »Im Zentrum der Gewalten« auch Hoffnung, dass der Schriftsteller einen nicht allzu lange auf die Auflösung des Geschehens warten lassen wird, da er ja bereits dieses Mal ein Geheimnis gelöst hat. Und ohne zu viel zu spoilern, es hängt mit dem Titel der Reihe zusammen.

Ohne Zweifel ist »Im Zentrum der Gewalten« der bislang beste Roman der Serie.

Bewertung 15/15

Autor: Andreas Suchanek

Titel: Heliosphere 2265 5: Im Zentrum der Gewalten
Teil/Band der Reihe: Heliosphere 2265 5
Verlag: Greenlight Press
Erschienen: 03/2013
Einband: eBook
Seiten: 94
ISBN: 978-3-944652-09-2
Sonstige Informationen:
Produktseite

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: