Netflix produziert Serie zu Assassin’s Creed

Lesezeit circa: 3 Minuten

Die bekannte Videospielreihe erhält demnächst eine Live-Action-Fernsehserie.

Seit Jahrtausenden kämpfen zwei Gruppierungen um das Schicksal der Menschheit. Auf der einen Seite die Templer, heutzutage repräsentiert durch den Mega-Konzern Aspergo, deren Ziel es ist, die Entwicklung der Menschen selber zu kontrollieren und den freien Willen abschaffen möchten. Auf der anderen die Assassinen, die dies verhindern wollen. Ein Instrument dieser Auseinandersetzung ist der Animus. Ein Gerät, mit dem es möglich ist, über die DNA eines Menschen oder Objekts die Lebenserinnerungen einer Person aus der Vergangenheit nachzuerleben. Und so wichtige Infos zu erhalten, die in diesem Konflikt einen Vorteil für die eine oder andere Seite bedeuten könnten.

Das ist das Grundprinzip der Assassins‘ Creed-Reihe. Seit 2007 ist die Videospielserie eine der Säulen des Erfolgs des Videospielkonzerns Ubisoft. 22 Titel sind seit damals für die unterschiedlichsten Plattformen veröffentlicht worden. Der 23., Valhalla genannt, wird im November erscheinen.

Und nicht nur Videogames sind zu dem Franchise herausgekommen. Ebenso gibt es diverse Romane, Comics und auch Filme. So kam beispielsweise 2016 eine Realverfilmung mit Michael Fassbender in der Hauptrolle in die Kinos, die allerdings ein kritischer und kommerzieller Reinfall war, so dass eine Fortsetzung in den Sternen stand.

Doch jetzt gab Deadline bekannt, das Netflix eine auf Assassin’s Creed basierende TV-Serie produzieren würde. Und zwar nicht alleine, sondern in Zusammenarbeit mit Jason Altman und Danielle Kreinik, die beide für Ubisoft im Bereich Film und Fernsehen arbeiten. Wann die Fernsehreihe zu sehen sein wird, beziehungsweise ob sie ein neues oder bekanntes Szenario bieten wird, ist noch nicht bekannt.

Trotzdem sind dies für Fans aufregende Nachrichten. Und es bleibt nur zu hoffen, dass die Serie kein Reinfall wird, so wie es beim Kinofilm der Fall war.

 


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: