Spotlight: Peter Jurasik

Lesezeit circa: 4 Minuten

Wer den Namen Peter Jurasik hört, kann entweder nichts damit anfangen oder denkt sofort an Londo Mollari.

Am 25. April 1950 in Queens, New York, wird Peter Jurasik als drittes von vier Kindern geboren. Über seine Kindheit sagt er, dass sie wundervoll gewesen sei und wie ein idyllischer Garten. Im Alter von 14 wollte er noch katholischer Priester werden, deswegen besuchte er ein Seminar der Salesianer. Er verließ sein Zuhause und lebte von da an nie wieder daheim. Auch diese Zeit bezeichnet er als eine wundervolle Erfahrung, die ihm viel Disziplin beibrachte. Allerdings lernte er dort auch, dass das Priesterleben wohl doch nichts für ihn ist.

Nur zwei Tage nachdem er das Seminar verlassen hatte, schrieb er sich an der Universität von New Hampshire ein, wo er zum ersten Mal auf der Bühne stand. Und wie er selbst verriet, lernte er dort den krassen Gegensatz zu seinem vorherigen, stark strukturierten Leben kennen. Er spielte in vielen Off-Broadway-Produktionen mit bevor es in 1977 ins Fernsehen verschlug.

Peter Jurasik in Polizeirevier Hill Street
Sid ©NBC

Erste kleine Rollen

Nachdem er 1975 nach Los Angeles gezogen war, ergatterte er eine erste Gastrolle in der Serie “Eine amerikanische Familie”(Original: Family).  Schon mit seinem zweiten Job kam er ins Kino. Dort spielte er im Film “Stunde der Bewährung” (Original: Straight Time) zwar nur einen namenlosen Bankangestellten, aber dem folgte noch im selben Jahr die Rolle des US-Präsidenten Henry Kissinger in “Wiedergeboren” (Original: Born again).

Nebenher blieb er natürlich dem Theater treu. In den nächsten Jahren folgten viele Gastauftritte im Fernsehen, ehe er 1982 in Tron wieder auf der großen Leinwand zu sehen war. Dort lernte er offenbar Bruce Boxleitner kennen, denn dieser spielte dort eine der Hauptrollen. Die beiden haben aber keine gemeinsame Szene. Ihn traf er dann in Boxleitners Serie “Agentin mit Herz” (Original: Scarecrow and Mrs. King) für eine Gastrolle wieder. Seine erste größere Rolle in einer Serie hatte er in 27 Episoden als Sid in “Polizeirevier Hill Street”(Original: Hill Street Blues).

Peter Jurasik in Tron
Crom ©Disney

Die größte Rolle – Londo Mollari

Nach etlichen anderen Rollen im Fernsehen und ein paar Auftritten im Kino kam 1993 die große Rolle – Hauptdarsteller in der Serie Babylon 5. Hier spielte er den Botschafter der Centauri, Londo Mollari, dessen Volk in einem tiefen Konflikt mit den Narn liegt und somit der diplomatische Vertreter dieser, G’Kar, sein Erzfeind ist. Ironischerweise waren Andreas Katsulas, der den Narn spielte, und Peter Jurasik aber in Wahrheit gut befreundet. Ihre Chemie sorgte dafür, dass Szenen oft nur zwei oder drei Mal gedreht werden mussten. Auch in den Drehpausen spaßten die beiden oft rum und drehten in voller Montur ein Infomercial für Das Buch G’Kar.

Nach dem Ende der Serie erhielt er keine weitere große Rolle mehr, unbeschäftigt war er aber nie. So ist er seitdem sowohl im TV als auch im Kino immer mal wieder zu sehen. Seine letzte Rolle datiert auf 2017 in der Serie “Mercy Street”.

Peter Jurasik in Babylon 5
Lond Mollari ©Time Warner

Privates

Am 10. Mai 1990 heiratete er Barbara Guedel. Die beiden feiern dieses Jahr ihren 30. Hochzeitstag, denn sie sind immer noch verheiratet. Sie haben ein gemeinsames Kind und leben heute in Wilmington, North Carolina. An der dortigen Universität unterrichtet Peter Jurasik Schauspiel. Peter Jurasik schrieb den Roman “Diplomatic Act”. In diesem Werk wird eine ähnliche Geschichte erzählt wie im Film Galaxy Quest, der aber später herauskam.

Peter Jurasik im Web

warpShop

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Marco Golüke
Letzte Artikel von Marco Golüke (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: