Doom Patrol
|

Review: Doom Patrol 24 – Wax Patrol

Lesezeit circa: 4 Minuten

Das Wachs ist in Wax Patrol allgegenwärtig.

Merkwürdig

Der Candlemaker ist frei und die Einzigen, die ihn noch aufhalten können, sind die Doom Patrol. Dementsprechend beschwört sie Herschel, einer der imaginären Freunde Dorothys, ihnen zu helfen. Und die Mitglieder nehmen, wenn auch widerwillig, an. Doch vor Ort angekommen, müssen sie feststellen, dass der Gegenspieler in der Lage ist, Geheimnisse ihrer Kindheit gegen sie zu verwenden.

Derweil herrscht unter den Persönlichkeiten von Crazy Jane (Diane Guerrero) Unzufriedenheit mit der neuen primären Persönlichkeit Miranda. Nicht nur, weil sie den anderen Doom-Patrol-Mitgliedern im Kampf gegen den Candle Maker helfen will, sondern ebenfalls, weil andere Persönlichkeiten verschwunden sind, und sie sich nicht die Mühe macht, nach deren Verbleib zu forschen. Eine der Verschwundenen ist übrigens Jane.

Wax Patrol ist eine merkwürdige Folge. Sie ist das Ende einer Staffel und endet auf einem Cliffhanger. Solche End-Season-Cliffhanger sind ja in der heutigen Streaming-Zeit, in der die Sehgewohnheiten sich ja enorm geändert haben, etwas außer Mode gekommen. Dass jetzt die Doom-Patrol-Reihe einen einfügt, geschah allerdings mehr unbeabsichtigt. Denn die hier besprochenen Folgen wurden im Jahr 2020 gedreht, was ja die Zeit war, als das Corona-Virus dafür sorgte, dass die Erde gefühlt für eine Weile stillstand. Was auch die Produktionen von vielen Serien und Filmen betraf. Im Falle von Doom Patrol wirkte sich dies insofern aus, als dass das ursprünglich vorgesehene Ende der Season zum Beginn der nächsten umfunktioniert wurde und damit Wax Patrol die „Ehre“ zufiel, die laufende Staffel zu beenden.

Kein Abschluss vorhanden

Dementsprechend wird in dieser Episode auch kein einziger der noch aktuellen Plots abgeschlossen. Man sieht zwar, wie Cliff Steele sich Gedanken macht, was er zur Hochzeit seiner Tochter anziehen soll, oder Vic Stone seiner ehemaligen Liebe Roni nachtrauert. Doch sind dies nur Nachhalle oder Hinweise, dass diese Handlungen existierten oder noch existieren. Sie haben keinen Einfluss auf die eigentlichen Geschehnisse der Folge.

Es sind nur zwei Handlungen, die sich in Wax Patrol weiterentwickeln. Das eine ist der Endkampf gegen den Candlemaker – wobei man hier nicht wirklich von Kampf reden kann, da der Antagonist erst am Ende seinen Auftritt hat und alles, was davor geschieht, nur Aufbau ist beziehungsweise Innehalten und Weiterentwicklung der Doom-Patrol-Mitglieder.

Der andere Plot ist die Geschichte von Miranda, präziser Crazy Jane. Dies ist vor allem eine ausgedehnte Rückblende, in der man erlebt, was genau geschehen ist, dass Jane die primäre Persönlichkeit wurde. Es ist eine schmerzhafte Erinnerung, in der es vor allem darum geht, wie Vertrauen missbraucht wird.

Überraschung!

Im Vergleich muss man sagen, dass die Crazy-Jane-Handlung in Wax Patrol die interessantere ist, weil hier wirklich Dinge geschehen. Weil man hier jede Menge interessante Sachen erfährt, während der eigentliche Hauptplot gefühlt vergleichsweise auf der Stelle tritt.

Natürlich muss man ebenso betonen, dass die Gespräche, die die jeweiligen Doom-Patrol-Mitglieder mit ihren entsprechenden imaginären Freunden haben, durchaus abwechslungsreich sind. Aber am Ende merkt man hier, dass im Prinzip nur Wasser getreten wird, um das Endszenario der Episode vorzubereiten, bei dem es dann endlich zur Konfrontation zwischen Dorothy und dem Candlemaker kommt und bei der Chief Caulders Tochter sich innerhalb einer Szene enorm weiterentwickelt. Leider ist dies auch der Moment, wo die Folge zu Ende ist.

Der Jane-Plot trägt zum Gesamthandlungsfortschritt nur bedingt etwas bei. Hier wird in Wax Patrol einfach nur eine Figur vom Spielbrett genommen und gleichzeitig eine überraschende Enthüllung am Ende vorbereitet. Doch diese Vorbereitung ist gelungen, weil man sehr detailliert einen Einblick auf die Ereignisse erhält, in denen Miranda von Jane als Hauptpersönlichkeit übernommen wurde.

Ein verblüffendes Ende

Und es ist eben das Ende, welches eine verblüffende Enthüllung liefert. Eine, mit der man so nicht gerechnet hat. Und die alles auf den Kopf stellt. Es ist insbesondere hier, wo sich der Cliffhanger bemerkbar macht. Denn die Handlung wird gerade in dem Moment beendet, wo sie auf ihren Höhepunkt zusteuert.

Wax Patrol ist eine nette Folge, die darunter leidet, dass sie als Staffelfinale dienen muss, obwohl sie dafür eindeutig nicht konzipiert worden ist.

Warpskala

Warpskala
8 10 0 1
8/10
Total Score

Positiv

  • Crazy Jane Plot

Negativ

  • Leidet unter der Tatsache, dass dies eine Abschlussfolge ist, die eigentlich nicht als eine solche konzipiert worden ist.
Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen