Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt 06 Vollendung

Review: Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt 06: Vollendung

Lesezeit circa: 5 Minuten

In Vollendung stehen mehrere Leben auf dem Spiel.

Ein wahres Novum

Jake Fooly steht kurz vor der Vollendung seiner Ziele. Mit Hilfe eines neural restruktierten Czem Özenir versucht er Kirsten „Kirby“ Belflair zu töten und gleichzeitig mit seinem Raumschiff einen Kurs auf die Erde zu setzen. Dort will er alle anderen Schicksalswächter umbringen und seine verstorbene Frau wiederbeleben.

Doch auch um den Mars wird gekämpft. Ein Nebel, der die Bewohner der Welt tötet, breitet sich aus. Hinter all diesem Chaos stecken mysteriöse Mächte, die ebenfalls kurz davor stehen, ihr Ziel zu erreichen.

Mit Vollendung verfasst Andreas Suchanek dieses Mal nicht nur den Abschluss eines Handlungsabschnittes, sondern ebenso das Finale von der Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt-Serie. Was für ihn, wie er in seinem Nachwort schreibt, ein Novum war. Doch auch, wenn in dieser Geschichte vieles zu Ende geht, werden hier ebenfalls Aspekte eingeführt, die in der Hauptreihe sicherlich noch von Bedeutung sein werden.

Die Schwerkraft ist nicht zu schlagen

Übrigens scheint die Gravitation in diesem Roman eine besonders starke Anziehungskraft zu haben. Denn sehr oft liest man hier, wie Figuren zu Boden gehen. Das ist jedoch nur eine Beobachtung, keine Kritik.

Auf jeden Fall lässt es Andreas Suchanek mit Vollendung richtig krachen. Innerhalb der Handlung beschreibt er nicht nur, wie das Mars-2-System vor einer großen Bedrohung gerettet wird. Auch auf die Nachwirkungen davon wird eingegangen. Ebenso, wie einige Leute psychologisch mit ihren Taten versuchen fertig zu werden.

Und vor allem Letzteres ist sehr gut beschrieben. Einfühlsam stellt er verschiedene Figuren dar, die im Laufe der Miniserie traumatische Ereignisse durchgemacht haben. Eine Person ist von ihren Erlebnissen sogar so traumatisiert, dass sie kurz davor steht, Selbstmord zu begehen. Wie dieser Charakter davon abgebracht wird, bzw. was ihm geraten wird, wurde von dem Autoren eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Wenn eine Hauptperson auf einmal keine Bedeutung mehr hat

Ebenso wenig lässt der Schriftsteller in Vollendung die Auswirkungen des Finales auf dem Mars unter dem Tisch fallen. Wo andere Schriftstellerkollegen vielleicht diesen Handlungsort nach dem Höhepunkt als quasi abgeschlossen abgehakt hätten, erzählt Andreas Suchanek auch noch von dem, was danach kommt. Und präpariert hier im Prinzip den Boden für eine spätere Wiederkehr, da hier dann doch noch einiges offen bleibt und vieles angedeutet wird.

Doch hauptsächlich widmet der Schriftsteller sich dem Kampf gegen die neue Fraktion in den vielen Auseinandersetzungen in der Das Marsprojekt-Serie. Wiederholt beschreibt er sie eindrucksvoll als besonders mächtig, als eine Spezies, die allem Anschein nach allen anderen technologisch weit voraus sind. Wie die Ash’Gul’Kon so wird auch diese unbekannte Rasse als eine dargestellt, die andere Lebensformen nur als Ressourcen für ihren eigenen Plan betrachtet. Und auch hier deutet vieles darauf hin, dass man diese Kreaturen vermutlich wiedersehen wird.

Doch dieser Fokus mehr auf die Machenschaften dieser anderen Wesen hat einen gewaltigen Nachteil: Jake Fooly, der ja über lange Zeit der primäre Antagonist von Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt war, verliert seinen Posten als Hauptgegenspieler. Mit der Konsequenz, dass sein finales Schicksal direkt zu Beginn von Vollendung geklärt wird. Fast hat man das Gefühl, dass er auf einmal unwichtig geworden ist, so schnell und plötzlich geschieht dies. Die Nachwirkungen seiner Taten sind zwar noch im Laufe des Romans zu spüren, aber es wäre vielleicht besser gewesen, ihn etwas länger am Leben zu lassen.

Doch ist dies der einzige Wermutstropfen in einem ansonsten sehr soliden Abschluss der Miniserie. Und das Ende des Romans deutet darauf hin, dass die Auswirkungen auf die Hauptserie enorm sein werden. Als Leser kann man gespannt sein.

Heliosphere 2265 Das Marsprojekt 06 Vollendung
Cover © Greenlight Press

Bewertung 12/15
Autor: Andreas Suchanek
Titel: Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt 6: Vollendung
Teil/Band der Reihe: Heliosphere 2265 – Das Marsprojekt 6
Verlag: Greenlight Press
Erschienen: 06/2016
Einband: eBook
Seiten: 97
ISBN: 978-3-95834-208-8
Sonstige Informationen:
Produktseite

 

 

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen