Star Trek Deep Space Nine
|

Review: Star Trek DSN 144 – Auf seine Art

Lesezeit circa: 4 Minuten

Auf seine Art bringt einen Subplot zu einem Abschluss, der gefühlt schon seit Beginn der Serie läuft.

Kriegen sich die beiden?

Auf Deep Space Nine gibt es ein neues Holoprogramm. Es ist die Simulation eines Las-Vegas-Entertainers aus dem späten 20. Jahrhundert. Vic Fontaine (James Darren) nennt sich der simulierte Unterhaltungskünstler, der für ein Hologramm erstaunlich viel über das Leben außerhalb der Holosuites weiß und mitkriegt.

Und so kriegt er mit, dass Odo (René Auberjonois) sich zu Major Kira (Nana Visitor) hingezogen fühlt, allerdings seine Gefühle ihr nicht mitgeteilt hat. Weshalb der Künstler vorhat, die Dinge in die eigenen Hände zu nehmen, um die beiden zusammenzubringen. Auch wenn dies ein schwieriges Unterfangen werden kann.

Die Beziehung zwischen Odo und Kira gleicht einer Neverending Story. Gefühlt seit Anfang von Deep Space Nine ist mehr oder weniger klar, dass der Gestaltwandler den Major liebt. Und von Anfang an gleicht die Entwicklung dieser Liebe einer Achterbahnfahrt, mit Höhen und Tiefen. Mal gesteht der Formwandler der Bajoranerin in Herz aus Stein seine Liebe, nur um dann festzustellen, dass seine Angebetete in Wahrheit durch eine Formwandlerin ausgetauscht worden war. Ein anderes Mal hat er in Emotionen Liebeskummer und zieht daraus die falschen Konsequenzen.

Auf seine Art

Ein besonderes Hologramm, mal wieder

In den letzten Seasons wurde es gefühlt ruhiger um dieses Thema. Andere Sachen, wie der Dominionkrieg, hatten höhere Priorität. Umso schöner, dass man sichin Auf seine Art an diese lange Nebenhandlung erinnert und sie wieder aufgreift.

Allerdings geschieht dies in Deep Space Nine nicht einfach so, sondern wird in die Einführung eines speziellen neuen Charakters eingebettet. Vic Fontaine ist eine weitere interessante Nebenfigur in einer Serie, in der es an abwechslungsreichen Nebencharakteren nun nicht eben mangelt. Das Besondere an der Figur ist, dass er ein Hologramm ist und sich dieser Tatsache bewusst ist.

Selbstbewusste Hologramme sind in Star Trek nun nicht eben was Neues. Man denke nur an Moriarty aus Star Trek – The Next Generation. Oder an den Holodoc aus Star Trek – Voyager. Insofern muss die Figur aus DS9 etwas besitzen, was sie von den anderen Vertretern seiner Art unterscheidet. Was sie zum Glück hat.

Unglaublicher Charme

Es ist der Charme, den die Figur in Auf seine Art ausstrahlt. Er wirkt wirklich wie ein mit allen Wassern gewaschener Entertainer, der im Laufe seines Lebens schon vieles gesehen und erlebt hat. Und der einfach beschlossen hat, Dinge so zu nehmen, wie sie kommen, und dabei auch noch Gutes zu tun.

Einen Teil der Faszination dieser Folge macht eben aus, wie Vic Fontaine sich der Liebesbeziehung zwischen Odo und Kira annimmt. Vor alle, auf welche Art und Weise er die zwei zueinander bringt. Er legt quasi beide rein, wenn auch nicht, um ihnen wehzutun, sondern damit zueinanderfinden.

Dabei geht der Entertainer in der Folge ganz geschickt vor. Er schafft es, dass der sonst so verschlossene und auch etwas steife Constable sich öffnet. Es ist die Szene, in der der Formwandler sich ans Klavier setzt und vor dem Publikum einfach drauflos spielt. Eine solche Lockerheit und gleichzeitig Fröhlichkeit hat man bei Odo schon seit Langem nicht mehr gesehen. Und es ist etwas, was ihm steht und ihn ebenfalls menschlicher wirken lässt.

Auf seine Art

Woher kommen diese Fähigkeiten?

Gelungen ist auch, wie Vic Fontaine in Auf seine Art Kira Nerys mit einbindet. Wie er dabei Odo zunächst auf eine falsche Fährte lockt, ehe sich die Wahrheit enthüllt. Und wie er es dadurch am Ende schafft, die beiden zusammenzubringen. Es ist einfach ein genialer Plan.

Die Folge ist nach den letzten doch etwas ernsteren Episoden ein heller Moment. Man freut sich, dass endlich Odo und Major Kira zusammengekommen sind. Und man genießt jeden Auftritt von Vic Fontaine.

Wobei es erstaunlich ist, über wie viele Fähigkeiten dieses Hologramm in Auf seine Art verfügt. Damit ist nicht nur sein Wissen über die Geschehnisse außerhalb seiner Holosuit gemeint. Sondern ebenso, dass er anscheinend einfach so in andere Holoprogramme gehen kann. All dies kann er sicher nicht einfach so, es muss mehr dahinterstecken. Vielleicht wird das irgendwann erklärt.

Auf seine Art ist eine Folge, die richtig Spaß macht, vor allem wegen Vic Fontaine.

Wertung

Wertung
10 10 0 1
10/10
Total Score

Positiv

  • Vic Fontaine
  • Kira Nerys und Odo werden endlich ein Paar
  • Eine vergnügliche Episode
Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen