Review: Star Wars The Bad Batch 002 – Familientreffen

Lesezeit circa: 3 Minuten

Nach dem Verlust der Heimat beginnt die Suche nach Verbündeten.

Staffel 1, Folge 2
Familientreffen – Cut and Run

Das Bad Batch und Omega befinden sich im Hyperraum auf dem Weg nach Saleucami, um Hilfe zu finden. Nach kurzer Suche finden sie ihren Bruder Cut, der ebenso wie sie ein Deserteur der Klonarmee ist. Omega macht ihre ersten Erfahrungen als scheinbar normales Kind …

Familientreffen
© 2021 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Rezension

Nach dem vermeintlich düsteren Ende der ersten Episode startet Familientreffen sehr optimistisch, nur um dann durch das Imperium in Form von bürokratischen Hürden wieder ausgebremst zu werden.

Die Helden bekommen fast schon erwartete Hilfe durch ihren desertierten Bruder Cut (bereits bekannt aus The Clone Wars), welcher sich mit seiner Familie auf Saleucami befindet und diesen Planeten, den er Heimat nennt, aufgrund seiner Gene verlassen muss.

Familientreffen
© 2021 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Sieht es zu Beginn noch nach einem unmöglichen Unterfangen aus, erarbeiten sich die Klone in A-Team-Manier einen Plan, der zum Ende der Folge natürlich aufgeht.  Omega wird mehr und mehr von einer scheinbaren Last zu einem hilfreichen Mitglied des Bad Batch und hilft, wo sie nur kann, und Hunter muss lernen, wie man mit Menschen und insbesondere Kindern umgeht.

In meinen Augen faszinierende Momente sind, wie Omega zum ersten mal normale Erde durch die Finger rieseln lässt und erstaunt fragt, was das denn sei, und gegen Ende der Folge, als Hunter ihr mitteilt, dass er mehr oder weniger stolz auf sie ist.

Fazit zu Familientreffen

Mit dieser Folge kommen wir wieder zu einer, bereits von The Clone Wars gewohnten, Spieldauer von ungefähr 20 Minuten. Diese Episode kann man getrost als Überbrückungsfolge betrachten, da hier der Handlungsstrang um Crosshair oder jener mit Saw Gerrera nicht wirklich weitergesponnen wurde, nein, mit Cut und der Geschichte seiner Familie wird noch eine dritte Möglichkeit geschaffen, wohin sich die Geschichte entwickeln könnte und vermutlich auch wird.

Alles in allem ist Familientreffen eine schöne Folge ohne wirkliche Highlights oder Tiefpunkte, die gemütlich dahinplätschert. Ich hoffe, in der nächsten Folge treffen wieder Crosshair und unsere Helden aufeinander und es wird wieder etwas actionreicher.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: