Richard Herd verstorben

Lesezeit circa: 2 Minuten

Die Ehefrau von Richard Herd teilte gestern Abend mit, dass er im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Richard Herd starb am 26.05.2020 an Komplikationen im Zusammenhang mit einer Krebs-Erkrankung. Dies berichtet die Website The Hollywood Reporter unter Berufung auf seine Ehefrau.

Er ist Trekkies vor allem als Admiral Paris bekannt, dem Vater von Tom Paris. Diese Rolle verkörperte er in Star Trek Voyager viermal und einmal in Star Trek Renegades. Science-Fiction-Fans wird er aber auch für seine Rolle in V – Die außerirdischen Besucher kommen in Erinnerung bleiben. Eine kleine Rolle hatte er auch Star Trek The Next Generation.

Richard Herd

Berührungen mit anderen Darstellern aus Science-Fiction-Filmen hatte er in seiner 50jährigen Karriere zu Hauf. In seiner ersten Rolle traf er Arnold Schwarzenegger, ebenfalls in seiner ersten Rolle. In T.J. Hooker spielte er den Boss von William Shatner, der ironischerweise Sheridan heißt, also wie die Rolle von Bruce Boxleitner in Babylon 5. Diesen lernte er bei seiner Serie Agentin mit Herz kennen. Auch Scott Bakula, der in Star Trek Enterprise Captain Archer spielte, traf er außerhalb von Star Trek und zwar in Zurück in die Vergangenheit.

Darüber hinaus wirkte er in zahlreichen anderen Rollen in Film und Fernsehen mit. Eine genaue Aufzählung findet ihr bei IMDb. 2000 war er zur Gast bei der Fedcon.

Unsere Gedanken sind bei seiner Famile und seinen Freunden.

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

 

Marco Golüke

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit He-Man, Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: