Spotlight: Roxann Dawson

Lesezeit circa: 3 Minuten

Die am 11. September 1958 geborene Roxann Dawson war als B‘Elanna Torres eine der prägnantesten Figuren von »Star Trek – Voyager«.

Roxann DawsonEin Multitalent von Beginn an

Über ihre Familie ist nichts bekannt. Nur, dass sie in Los Angeles, Kalifornien, geboren wurde und dort ebenfalls aufwuchs. Ihren Abschluss machte sie an der University of California, in Berkley.

Ihr erster Job als professionelle Schauspielerin war am Broadway in »A Chorus Line«. Parallel zu ihrer Schauspielkarriere begann sie ebenso eine als Schriftsteller. Sie schrieb 1986 das Stück »Desire to Fall«, welches im selben Jahr von der Circle Repertory Company Workshop produziert wurde.

Ihre erste Festanstellung war in der Serie »Nightinggale«, wo sie für 13 Episoden Yolanda »Yolo« Elena Puente darstellte. Damals noch unter ihrem Alias Roxann Biggs. Im Laufe der Reihe lernte sie den Casting-Direktor Eric Dawson kennen, der später ihr zweiter Ehemann werden sollte. Seine Castingfirma sorgte dafür, dass sie weiterhin Rollen erhielt, unter anderem in Fernsehserien wie »Matlock« oder »Jake and the Fatman«.

Eine Premiere im Maschinenraum

1994 wurde sie in der Rolle der B‘Elanna Torres gecastet. Ihre Figur war eine Halbklingonin, die zu Beginn der Serie Mitglied des Maquis war und dann später Chefingenieurin wurde. Ebenso verliebte sie sich im Laufe der Staffeln in Tom Paris, heiratete diesen und bekam mit ihm ein Kind. Sie war die erste weibliche Chefingenieurin und die Erste, die kein Mensch war.

Während ihrer Zeit bei Voyager fing die Schauspielerin, die inzwischen ihren aktuellen Namen angenommen hatte, an, ein zweites Karrierestandbein aufzubauen. Sie begann, Regie zu führen. Was sie später unter anderem zehn Mal in »Star Trek – Enterprise« machte.

Seitdem hat sie sich zu einer professionellen Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin entwickelt. Sie führte Regie in Serien wie »The Closer«, »Bosch« oder »Agents of S.H.I.E.L.D.«. Bei den Reihen »Crossing Jordan« oder »Cold Case« war sie für die Produktion verantwortlich. Und mit der Tenebrea-Trilogie schrieb sie sogar ihre eigene Sci-Fi-Romantrilogie.

Privates Glück

Wie bereits geschrieben, war Roxann Dawson zweimal verheiratet. Von 1985 bis 1987 war sie mit Casey Biggs verheiratet, der in »Star Trek – Deep Space Nine« den Cardassianer Damar darstellte. 1994, zum Start von »Star Trek – Voyager«, heiratete sie ein zweites Mal, und zwar Eric Dawson, dessen Nachnahme sie annahm. Das Paar hat zwei Kinder, Emma und Mia. Interessanterweise ist Letztere aus China adoptiert. Für ihren Ehemann konvertierte die in einem atheistischen Haushalt Erzogene zum Katholizismus. Sie bekannte sich schon bald zu ihrem Glauben, der sie auch dazu inspirierte, den Film Breakthrough zu drehen.

Mehr über Sie kann man auf ihrer Homepage und ihrem Twitter-Account finden.

Roxann Dawson in der IMDb.

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.
Götz Piesbergen

Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen