Spider-Man 3: Titel und Kinodebüt bekannt gegeben

Lesezeit circa: 3 Minuten

Auf eine wundervolle Weise hat Marvel heute den Titel und den Starttermin des dritten Spider-Man-Films bekannt gegeben.

Und? Wie wird es heißen?

Es war etwas im Busch. Die Dreharbeiten zum nunmehr dritten Spider-Man-Film mit Tom Holland haben vor kurzem angefangen. Und lange wurde herumgerätselt, wie dieser nun letzten Endes heißen würde.

Das Rätselraten wurde gestern durch drei Instagramposts des Hauptdarstellers, sowie seiner Nebendarsteller Jacob Bertand und Zendaya nur noch verstärkt. Denn sie posteten jeweils unterschiedliche Versionen des Filmtitels. Beim Tom Holland hieß es Phone Home, bei Bertand Home-Wrecker und bei Zendaya Homeslice. Und welcher war nun der richtige Titel?

Keiner von den Dreien. In einem gelungenem Kurzvideo, dass auf die Neigung des Hauptdarstellers anspielte, Dinge zu spoilern, wurde enthüllt, dass der Name des Films „No Way Home“ heißen würde und dass er Weihnachten nur in den Kinos zu sehen sein wird.

Die Gerüchteküche brodelt!

Was genau in dem Film passieren wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Laut der Gerüchteküche sollen vermutlich Tobey Maguire und Andrew Garfield, die beiden früheren Spider-Man-Darsteller, wohl in dem Film ebenso auftauchen, wie auch Jamie Fox als Electro und Alfred Molina als Doctor Octopus. Auch Benedict Cumberbatch als Doctor Strange soll Gerüchten zu Folge zu sehen sein. Gleichzeitig muss der Cliffhanger aufgelöst werden, wo die wahre Identität von Spider-Man der ganzen Welt enthüllt wurde.

Was davon alles wahr ist, bzw. überhaupt geschehen wird, wird man dann spätestens Weihnachten in den Kinos sehen. Falls die Coronoasituation sich bis dahin halbwegs gelegt hat.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: