The Matrix Resurrections: Erster Trailer erschienen

Lesezeit circa: 3 Minuten

Der erste Trailer zu The Matrix Resurrections ist draußen.

Dass die Matrix-Trilogie fortgesetzt werden würde, das war bereits seit den letzten Jahren allgemeiner Wissensstand. Klar war, dass Keanu Reeves und Carrie-Ann Moss ihre Rollen erneut aufnehmen würden, derweil von den Wachowskis “nur” Lana wieder hinter der Kamera Platz nehmen würde. Die letzten Tage gab es dann die ersten Teaser-Eindrücke, die allesamt verwirrend waren. Daher hieß es zu warten, bis der erste offizielle Trailer herauskommen würde, was jetzt geschehen ist.

2:52 Minuten dauert er und verrät einiges, aber nicht alles. Man sieht, wie Neo, der ja gegen Ende von Matrix Revolutions sein Leben opferte, um die Menschheit und die Maschinen vor dem zum Virus gewordenen Mr. Smith zu retten, wieder in der Matrix ist. Er hat anscheinend alles Wissen über sein früheres Leben verloren und schluckt fleißig die blauen Pillen, die verhindern, dass die Erinnerungen an die vergangenen Ereignissen hochkommen. Er scheint aber zu ahnen, dass da mehr ist, als er Trinity, die ja ebenfalls starb, wieder begegnet.

Dann wirkt es so, als ob ihn die menschlichen Rebellen wieder entdecken und der Nachfolger von Morpheus ihm erneut die rote und die blaue Pille anbietet. Natürlich nimmt Neo die rote und erlangt langsam seine Fähigkeiten wieder, genauso, wie er anscheinend auch sein Wissen an sein früheres Leben wiederkriegt. In den Actionsequenzen sieht man derweil, wie die Rebellen sich gegen neue Agenten wehren müssen, womit klar ist, dass der Konflikt zwischen Menschen und Maschinen weiterhin fortbesteht.

Übrigens lohnt es sich, auf die Hintergrundmusik zu achten. Das Lied beschäftigt sich mit Lewis Carrols Alice im Wunderland, was auch zum Geschehen passt. Denn hier sieht man viele Szenen, die mit den entsprechenden Motiven spielen, wie beispielsweise die Reise durch den Spiegel.

Wie gesagt: Der erste Trailer verrät einiges aber eben nicht alles. Vieles ist aktuell bloße Mutmaßung, auf Grund von Beobachtungen. Endgültig wird man wohl Bescheid wissen, wenn der Film am 22.12. in die Kinos kommt. In den USA wird man ihn übrigens auch auf HBO Max sehen können.

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: