Zu Besuch beim Trekdinner Bremen

Lesezeit circa: 3 Minuten

Das Trekdinner Bremen ist das älteste Trekdinner Deutschlands. Dieses Jahr steht die 30-Jahres-Feier an.

Es war einmal die Eierschale…

Das Trekdinner Bremen wurde 1989 als Star Trek Mini Club gegründet, und traf sich damals in der Bremer Kultkneipe ‚Eierschale‘. Der Treffpunkt war, damals wie heute, der erste Samstag im Monat. Steife Ränge und Fixierungen waren verpönt, so ist es auch noch heute. Das Dinner war immer sehr aktiv, so gibt es auch einen Fanfilm mit dem Titel USS Eggshell (muss wohl nicht erklärt werden) und andere Aktionen. Als die Eierschale schloss, wanderte das Trekdinner von Location zu Location. Der Zeitpunkt blieb aber immer der selbe. Somit ist das Trekdinner Bremen das älteste in Deutschland!

Der erste Kontakt beim „Trekdinner Bremen“

Ich war schon einmal bei diesem Treffen dabei, damals noch in der Eierschale irgendwann vor der Schließung, danach war dann aber etwas Funkstille. Nun konnte der Kontakt durch das Trekdinner Oldenburg, dessen Gründer früher beim Bremer Trekdinner mitwirkte, hergestellt werden und mir wurde der Treffpunkt mitgeteilt. Somit machte ich mich auf zum griechischen Restaurant ‚Athen‘ im Herzen von Bremen.

Schon beim reingehen traf ich auf einen weiteren Neuen, und wir wurden zum reservierten Raum geleitet. Sofort wurden wir freundlich empfangen, nahmen Platz und waren nach kurzem Beschnuppern auch drin. Mit meinem Sitznachbarn diskutierte ich etwas über Technik und andere Dinge aus Star Trek, es gingen Bilder und Schnittmuster für die rote Kommandouniform aus den klassischen Filmen rum, es gab die ersten Getränke und das Essen war auch darauf hin bald auf dem Tisch.

Machen wir es so

Dieses Trekdinner stand ganz im Zeichen des 30 Jährigen Jubiläums, und der dazu gehörigen Feier welche Ende Mai 2019 stattfinden wird. Es wurden Örtlichkeiten besprochen, Getränke, das Essen und so weiter. Es steckt also noch ordentlich Dampf dahinter, und selbst uns als ‚Neulingen‘ wurde auch zugehört was wir dazu zu sagen hatten. Man war also von Beginn an integriert, ein Faktum der die besondere Leichtigkeit unterstreicht, und die Freude mit der die Anwesenden dabei sind. Nach ein paar Stunden wurde die Heimreise angetreten, aber nicht ohne Nummern zu tauschen, in die WhatsApp Gruppe aufgenommen und sehr herzlich verabschiedet zu werden. Alles in allem war es ein toller Abend, und ich freue mich schon auf das nächste Dinner.

Trekdinner Bremen
Der „Symposiom“ Saal des Athen

Das Restaurant ‚Athen‘

Wie der Name schon sagt ist das Athen ein griechisches Restaurant am Rande von Bremens Historischer Altstadt dem ‚Schnoor‘. Die Preise sind für eine Touristengegend doch recht günstig, und die Portionsgröße ist gemessen an anderen griechischen Restaurants doch recht klein, die Fleischberge sind also nicht da, was ich allerdings positiv sehe. Das Essen hatte eine gute Qualität, war allerdings nicht over the top. Allgemein eine sehr gute Location, die sich schon Jahre hält. Das hier ist ja keine Restaurantkritik, daher lass ich mal die ‚Kleinigkeiten‘ die mir halt nicht entgehen. Der Star Smutje Tim meldet sich hier ab, den ich muss ja ein neues Video machen. 🙂

Da Kinder anwesend waren verzichten wir auf Bilder vom Trekdinner Bremen.

Gastautor: Tim Beutler

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Gastautor
Letzte Artikel von Gastautor (Alle anzeigen)

Gastautor

Unter dem Namen "Gastautor" veröffentlichen wir Artikel, die für uns geschrieben wurden von Nicht-Redaktionsmitgliedern. Sie werden im Artikel namentlich erwähnt.

Kommentar verfassen