[ENT 029] Das Minenfeld

Lesezeit circa: 5 Minuten

Als die Enterprise in das Minenfeld gerät, versucht Reed eine zu entschärfen, die sich an die Hülle geheftet hat. Dabei passiert etwas Fatales und die Errichter des Minenfeldes tauchen auf.

Staffel 1, Episode 29 – 2152
„Das Minenfeld“ – „Minefield“

Die Handlung

Das Minenfeld 1
Die festgesetzte Mine

Die Enterprise entdeckt einen Planeten der Klasse M und gedenkt natürlich diesen zu erforschen. Als sie gerade die Landung besprechen, gibt es eine Detonation und ein erheblicher Teil der Untertassensektion wird zerstört. Dabei werden 17 Crew-Mitglieder verletzt, unter ihnen auch Hoshi.

Die Crew nutzt den Quantenscanner von Daniels und kann ein gigantisches Minenfeld ausmachen, in welchem jede Mine mit Tri-Kobalt-Sprengköpfen bestückt ist. Eine Mine hatte sich sogar an das Schiff geheftet. Reed meldet sich freiwillig diese zu entschärfen, wird jedoch durch einen Standfuß der Mine verletzt, da dieser ausfährt und sich durch sein Bein bohrt. Archer setzt also zur Entschärfung an, unter Anleitung Reeds. Der Alternativplan sieht vor, die Hüllenpanzerung an dieser Stelle abzusprengen, jedoch würde dies einen empfindlichen Systemteil der Enterprise freilegen.

Bei der Entschärfung kommt es allerdings dazu, dass sich der Errichter des Minenfeldes meldet und sofortigen Abzug aus dem System fordert. Reed entfernt seinen Luftschlauch, um kein Problem mehr darzustellen. Archer überbrückt mit seinem Tank den von Reed und rettet ihn somit. Aufgrund des Drucks der Romulaner muss allerdings ein neuer Plan her. Also sprengt man die Hüllenpanzerung an der Stelle ab, schneidet den Fuß der Mine los und Reed und Archer treiben von der Mine weg.

Durch das Durchtrennen des Fußes wird jedoch ein Sekundär-Zünder ausgelöst und die Mine detoniert kurz darauf. Archer und Reed wussten dies jedoch und schützen sich vor der Detonation mit dem Schott eines Shuttles und werden daraufhin an Bord gebeamt. Die Enterprise verlässt sofort das System und lässt die Romulaner hinter sich, bevor sie das Feuer eröffnen können.

Rezension von „Das Minenfeld“

Das Minenfeld 2
Die Romulaner nach der Flucht der Enterprise

Meiner Meinung nach haben wir hier eine schöne neue Folge, die trotz ihrer Ortsgebundenheit eine echt spannende Geschichte erzählt. Ferner bekommen wir die Romulaner zum ersten Mal zu sehen – mehr oder weniger. Charakterlich bekommen wir ein paar Häppchen präsentiert, mehr aber auch nicht.

Dass die Romulaner nun das erste Mal auftauchen, fand ich recht überraschend, trotz der kleinen Vorankündigung in „Die Schockwelle“. Gut, zu Gesicht bekommen wir nur zwei ihrer Schiffe, aber immerhin. Eine Tarnvorrichtung nutzten die Romulaner hier auch schon recht exzessiv, denn nicht nur ihre Schiffe haben sie, sondern auch das gesamte Minenfeld ist damit ausgestattet. Was leider unbeantwortet bleibt, ist, was die Romulaner dort auf dem Planeten schützen oder verbergen wollen. So wie man als Trekkie die Romulaner aber kennt, wird es vermutlich irgendeine Einrichtung sein, welche sicherlich Waffen oder andere wichtige Technologie beherbergt.

Wie ich bereits andeutete, bekommen wir charakterlich nur kleine Häppchen präsentiert. Von Reed beispielsweise erfahren wir, dass er eine Aquaphobie hat, also Angst vor dem Ertrinken. Deshalb ist er auch nicht zur Royal Navy gegangen. Insgesamt kommen Reed und Archer sich in der Episode zwar näher, bleiben aber immer noch auf Distanz und das beiderseitige Unbehagen ist deutlich spürbar. Ebenso ist Reeds voreiliger Pessimismus noch immer vorhanden, was aber auch verständlich ist, denn niemand ändert sich durch eine Erfahrung, sondern nur mit der Zeit und wenn er bereit dazu ist. Den voreiligen Pessimismus präsentierte er in Beisein Trips in der Episode „Shuttlepod One“.

Worauf ich noch gespannt bin, ist die Tatsache, dass das Schiff stark beschädigt wurde und was daraus gemacht wird. In Star Trek Voyager war meist in der nächsten Folge nichts mehr von einer Beschädigung und es gab auch keine weitere Konsequenz daraus. Auch Erwähnungen der Schäden blieben meist aus. Ich hoffe inständig, dass die Autoren hier einen anderen Weg einschlagen.

Fun Facts

  • Da hier die Menschheit das erste Mal auf die Romulaner trifft, ist eigentlich die Kontinuität in Gefahr, dies wird aber erneut klug umgangen, da sie nicht in Erscheinung treten. Ähnlich gut gelöst wie mit den Ferengi in „Raumpiraten“

Der deutsche Titel

Der Titel ist dieses Mal leider wieder sehr unkreativ. Die Episode spielt in einem Minenfeld und wie nennen wir die Folge? Das Minenfeld! Oder im Original: „Minefield“! Wow… sehr toll. Ich denke, ein Titel wie „Defusing“ – „Entschärfung“ wäre besser gewesen. Denn hier hätte man noch mehrere Auslegungsmöglichkeiten gehabt. Vielleicht schaffen die Autoren es ja noch, bessere Titel zu generieren. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

warpSHOP

Martin Kistner
Letzte Artikel von Martin Kistner (Alle anzeigen)

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.

Kommentar verfassen