[Star Trek – Die Welten von Deep Space Nine 01] Cardassia – Die Lotusblume

Lesezeit circa: 4 Minuten

Auf dem Weg zur neunten Staffel werden jetzt „Die Welten von Deep Space Nine“ besucht. Und den Auftakt bildet „Cardassia – Die Lotusblume“.

Star Trek Die Welten von Deep Space Nine 01 Cardassia - Die Lotusblume
© Cross Cult

Das Ende ist der Anfang

Mit Einheit endete die achte „Deep Space Nine“- Season auf einer Höchstnote. Eine neunte ist in Arbeit und auf dem Weg dorthin wird es die sechsteilige „Die Welten von Deep Space Nine“ – Miniserie geben. In jedem Band wird sich auf einen Planeten konzentriert, der mit der Hauptserie in Verbindung steht. Den Auftakt macht „Cardassia: Die Lotusblume“. Dabei war diese Minireihe ursprünglich in den USA eine dreiteilige, ehe sie hierzulande auf sechs einzelne Bände aufgeteilt wurde. Von diesen steht sie für sich alleine.

Verfasst wurde der Auftaktband von Una McCormack. Die Autorin ist Britin und wurde 1972 geboren. Mit 19 Jahren verkaufte sie ihre erste Kurzgeschichte und hat seitdem Geschichten für „Star Trek“ und „Doctor Who“ geschrieben.

Nach dem Ende des Dominionkrieges ist vom einst so stolzen cardassianischen Reich nichts mehr übergeblieben. Die Heimatwelt des Volkes liegt am Boden und ist unfähig, sich von alleine wieder aufzuraffen. Doch zum Glück bemüht sich die Föderation ihrem einigsten Gegner zu helfen, auch wenn dies eine lange und mühevolle Mission sein wird.

Andere Welten

Miles O’Brien ist mitsamt seiner Familie auf Cardassia stationiert. Seine Ehefrau Keiko bemüht sich um den ökologischen Aufbau. Doch als eine Gruppe von Föderationsabgesandten den allgemeinen Fortschritt bewerten soll, eskaliert auf einmal die Lage. Geiseln werden genommen und Forderungen gestellt. Die Situation erscheint aussichtslos.

Der Fokus in der vergangenen achten Staffel von „Deep Space Nine“ lag naturgemäß auf der Crew der gleichnamigen Raumstation sowie einigen ausgewählten Vertretern von Bajor. Andere Welten, darunter auch Cardassia, wurden allerhöchstens nur am Rande gestreift. Insofern muss man diese Romanreihe wertschätzen, weil sie titelgemäß den Fokus auf andere Welten legen wird. Und besonders schön ist, dass mit „Die Lotusblume“ als Auftakt Cardassia ausgewählt wurde.

Und es gelingt Una McCormack in der Tat, einen Roman zu schreiben, der über weite Teile fasziniert. Man merkt der Geschichte an, wie viel Mühe die Autorin darauf verwendet, ein Cardassia zu beschreiben, das man zuvor nur in Ein Stich zur rechten Zeit kurz kennenlernte. Eben eine Welt, die am Boden ist, und in der Leute versuchen, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen.

Unter Druck

Allen voran die neue, demokratisch gewählte Regierung der Welt will mit gutem Beispiel vorausgehen. Und steht dabei gleichzeitig unter jeder Menge Druck, weil es Kräfte gibt, die die Vergangenheit verklären. Una McCormack gibt diese Last perfekt wieder. Gleichzeitig merkt man ihr den Spaß daran an, Figuren wie Elim Garak zu schreiben, der eine Art Wächter darüber ist, dass die demokratische Erneuerung gehegt und geschützt wird. Hier greift sie seine Darstellung aus “Ein Stich zur rechten Zeit” wieder auf, bzw. führt diese weiter.

Die Passagen in der Hauptstadt von Cardassia sind die Besten von „Die Lotusblume“. Leider schafft es die andere Handlungsebene nicht, gleichermaßen zu überzeugen. Die Geiselnahme von Keiko O’Brien und der anderen Zivilisten soll beim Leser Angstgefühl um das Schicksal der Betroffenen auslösen. Stattdessen macht sich Apathie breit, da dieser Plot bemerkenswert langweilig geschrieben wird. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass die Geiseln wirklich in Lebensgefahr sind. Zu sehr plätschert die Handlung vor sich hin, zu sehr bleiben die Geiselnehmer konturlos.

Am Ende ist „Cardassia: Die Lotusblume“ kein Auftakt nach Maß. Dennoch kann das Grundkonzept der Reihe überzeugen und als Leser ist man deshalb auch gespannt, mit welcher Welt es weitergehen wird.

Bewertung 11/15

Autor: Una McCormack
Titel: Star Trek – Die Welten von Deep Space 01: Cardassia – Die Lotusblume
Teil/Band der Reihe: Star Trek – Die Welten von Deep Space 01
Originaltitel: Worlds of Star Trek: Deep Space Nine vol. 1 (Cardassia & Andor)
Übersetzer: Christian Humberg
Verlag: Cross Cult
Erschienen: 07/2012
Einband: Taschenbuch
Seiten: 208
ISBN: 978-3-86425-029-3
Sonstige Informationen:
Produktseite

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: