[ENT 035] Der Kommunikator

Lesezeit circa: 5 Minuten

Der Kommunikator von Reed wird bei einer Außenmission vergessen. Um die Kultur nicht technologisch zu kontaminieren, muss dieser zurückgeholt werden.

Staffel 2, Episode 8 – 2152
„Der Kommunikator“ – „The Communicator“

Die Handlung

Der Kommunikator
Reed sucht den Kommunikator fieberhaft

Reed, Archer und Hoshi kehren mit einer Fähre zurück zur Enterprise. Nach der Dekontamination stellt Reed zu seinem Entsetzen fest, dass er offensichtlich seinen Kommunikator irgendwo verloren hat. Also suchen die drei den zurückgelegten Weg inklusive der Fähre selbst ab, finden aber den gesuchten Kommunikator nicht. Man begibt sich zurück zum besuchten Planeten, um dort zu suchen.

Dort angekommen stellen sie fest, dass auch hier keine Spur von dem vermissten Gerät ist. Durch einen Scan entdecken Reed und Archer, dass das gesuchte Gerät in einem Nebenraum der Gaststätte ist. Doch es wurde von einer militärischen Gruppe des Planeten gefunden. Archer und Reed werden festgenommen und in ein Gefängnis der Regierung gebracht und verdächtigt, Spione der Gegenseite zu sein.

Die Bewegungen Archers und Reeds wurden auf der Enterprise verfolgt und eine Rettung der beiden wird geplant. Mit einer weiteren Fähre soll dies jedoch nicht geschehen, sondern mit dem sulibanischen Zellenschiff, das noch im Hangar steht. Der Vorteil hierbei: Das Schiff verfügt über eine Tarnvorrichtung. Sie funktioniert nur leider nicht, also machen Travis und Trip sich daran, diese zum Laufen zu bringen.

Unterdessen werden Reed und Archer verhört. Hierbei löst sich die kosmetische Maske von Archer durch einen Schlag des Soldaten Pell ins Gesicht. Hiernach lassen die Soldaten die beiden ärztlich untersuchen und stellen anatomische Abweichungen zu ihrer Spezies fest. Sie spekulieren, dass die verfeindete Allianz wohl einen Supersoldaten züchtet und experimentelle Waffen haben muss. Archer lässt sie in dem Glauben, um seine wahre Identität weiter zu verbergen. Archer lässt aber auch durchblicken, dass sie die Einzigen seien, also Prototypen.

Der Kommandant Gosis entschließt sich, die beiden zu exekutieren. Diese Nachricht fängt Hoshi auf der Enterprise ab. T’Pol beschließt daher die geplante Rettungsaktion sofort steigen zu lassen. Bisher konnten Trip und Travis die Tarnung jedoch noch nicht zufriedenstellend in Funktion bringen. Durch einen kleinen Unfall beim Experimentieren mit der Tarnvorrichtung gab es einen Energieausstoß, welcher dazu führte, dass Trips Unterarm nun getarnt ist. Dies sei aber laut Phlox nur vorübergehend und er rät Trip, eine neue Uniform anzuziehen und einen Handschuh zu tragen.

Trip will nun durch die vorgezogene Rettungsaktion die Tarnung unterwegs zum Laufen bekommen und sie starten zusammen mit T’Pol das Zellenschiff. Quasi in letzter Minute kommen sie unten an und ein Kampf entbrennt. Nach einer Schießerei sind Reed und Archer befreit und man fliegt zurück zur Enterprise. Doch nun vermisst Archer noch ein technisches Gerät. Reed winkt von hinten mit dem gesuchten Gerät und man schmunzelt. Eine Strafe für Reed hatte Archer bereits abgelehnt, trotz der Forderung nach einer solchen durch Reed selbst.

Rezension von „Der Kommunikator“

Der Kommunikator
Abholung durch das sulibanische Zellenschiff

Die Folge selbst bietet ein klassisches Szenario zum Thema „Erstkontakt“. Die Umsetzung hierzu ist ähnlich klassisch aufgebaut und bietet leider wenig Neues. Sie beschreibt aber auch ein großes Problem der Kontamination und wirft durchaus Fragen auf. Einerseits kann man sagen, dass die Kontamination durch den Kommunikator schlecht sein könnte für die Kultur, aber die Rettungsmission, Wiederbeschaffung und unfreiwillige Zugabe an Informationen noch schlimmer gewesen sein könnte. Was letzten Endes für die Kultur schlimmer gewesen wäre, bleibt offen, bietet aber durchaus eine Menge Raum für Spekulationen.

Charakterlich entwickelt sich hier niemand so recht weiter. Reed kann zwar inzwischen besser nachvollziehen, warum die Vulkanier eher zurückhaltend mit den Menschen waren, aber sonst passiert auch nicht viel. Archer musste die Gratwanderung meistern, entweder die wirkliche Identität Reeds und seiner selbst preiszugeben, oder wie er es tat, sich bedeckt hält und Aufgetischtes zu nutzen. Von einer Entwicklung möchte ich aber hier noch nicht sprechen, da die Autoren Archer leider immer mal wieder als unbelehrbar und wankelmütig beschreiben.

Technisch gibt es nicht viel zu meckern. Hier ist man auf einem gewohnten Niveau unterwegs und setzt erneut musikalische Untermalung, Effekte und Maske optimiert und stimmig ein.

Insgesamt bekommt man es hier mit einer soliden Episode zu tun, welche zwar keine wirkliche Geschichte fortschreibt oder dergleichen, trotzdem aber eine schöne Stand-alone Story präsentiert.

Fun Facts

  • Diese Episode ist angelehnt an die TOS-Episode „Epigonen“ (TOS; S02 E20). Hier vergisst McCoy ebenfalls ein technisches Gerät bei einer Prä-Warp-Zivilisation. Kirk scherzt aber nur darüber und die Sache ist gegessen.

Der deutsche Titel

Diese Episode „Der Kommunikator“ zu nennen, ist sicherlich kein Genie-Streich, aber ein solider und einfacher Titel, welcher gut zur Episode passt, zumal er nicht verrät, was mit besagtem Kommunikator ist. Wie wir ja bereits wissen, sind die Teilchen sehr vielseitig – siehe: „Die Schockwelle – Part 2“. Der Originaltitel ist übereinstimmend im Englischen. („The Communicator“)

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Martin Kistner
Letzte Artikel von Martin Kistner (Alle anzeigen)

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: