Doctor Who: Jodie Whithall und Chris Chibnall verlassen Serie

Lesezeit circa: 3 Minuten

2022 wird eine weitere Doctor Who-Ära zu Ende gehen.

Es ist Tradition, dass in Doctor Who die Darsteller des titelgebenden Doktoren nur ungefähr drei Staffeln bleiben, ehe sie dann weiterziehen. Und so wird es auch mit Jodie Whitaker sein, bei der heute bekannt gegeben wurde, dass sie die BBC-Kultreihe 2022 verlassen wird. Allerdings wird sie nicht die Einzige sein, die zu neuen Ufern aufbricht. Auch Showrunner Chris Chibnall wird von seinem Posten zurücktreten.

Dass dies geschieht, mag auch ein Resultat der letzten Jahre sein. Beide, Chris Chibnall und Jodie Whitaker sind 2017 mit großen Vorschusslorbeeren gestartet. Vor allem die Tatsache, dass mit dem Casting der letztgenannten Schauspielerin endlich eine Frau der Doktor wurde, sorgte für Aufsehen und eine entsprechende Erwartungshaltung. Doch nachdem die ersten Folgen liefen, schlug die Stimmung um und die Kritik an der SciFi-Serie wurde immer lauter. So wurden die Episoden stellenweise als langweilig und die Begleiter des Doktors als farblos kritisiert. Ebenso war die 12. Serie die am schlechtesten geguckte seit dem 2005er Neustart. Gleichzeitig gab es für sie und ihre Darsteller viele Auszeichnungen und Nominierungen. So wurde die Reihe 2020 von den Lesern der Radio Times.com als beste Science Fiction Show ausgewählt, womit sie Serien wie The Mandalorian oder The Boys schlug.

Doch jetzt soll 2022 Schluss sein. Mit einem Trio von Specials, deren letzter Teil im Herbst des kommenden Jahres anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der BBC herauskommen soll, wird der Abschied geschehen. Wer dann die Nachfolge der beiden antreten wird, dass wird man vermutlich nächstes Jahr erfahren.

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: