Review: Kampfstern Galactica 001 – Saga of a Star World

Lesezeit circa: 7 Minuten

Nach dem langjährigen Krieg zwischen den Menschen und den übermächtigen Zylonen, besteht endlich Hoffnung auf Frieden. Das Angebot von Friedensverhandlungen erweist sich jedoch als Falle. Der Kampstern Galactica erweist sich als die letzte Bastion.

Waffenstillstand

Die zwölf Kolonien der Menschen bereiten sich auf die anstehenden Friedensverhandlungen mit dem zylonischen Imperium vor, einem Reich, welches mehrere Sternensysteme umfasst. Einst entwickelte die reptiloide Rasse der Zylonen intelligente Roboter, diese lehnten sich jedoch gegen ihre Erbauer auf und vernichteten sie. Als die Zylonen die Welt der Hasaris angriffen, kamen ihnen die menschlichen Kolonien zur Hilfe, seitdem herrschte Krieg. Das Ziel der Zylonen ist die Ausweitung ihres Reiches und die Vernichtung aller anderen Lebensformen.

Begleitet von der gesamten Raumflotte mit allen zur Verfügung stehenden Kampfsternen, macht sich der Rat der Zwölf auf den Weg zum vereinbarten Treffunkt zur Unterzeichnung des Friedensabkommens. Der Rat der Zwölf setzt sich aus je einem gewählten Vertreter jedes Kolonialplaneten zusammen und regiert über die Kolonien. Die koloniale Streitmacht besteht aus riesigen Kampfsternen, die wiederum Kampfflugzeuge und Shuttles beherbergen. Durch Vermittlung des Grafen Baltar, der ebenfalls ein Mitglied des Rates der Zwölf ist, kam es zu einem Friedensangebot der Zylonen. Der gesamte Rat befindet sich zu Vorgesprächen auf dem Kampfstern Atlantia. Einzig Commander Adama (Lorne Greene), der den Kampfstern Galactica führt und zugleich die Kolonie Caprica im Rat vertritt, äußert Bedenken. Er ist misstrauisch, da die Zylonen, obwohl sie die Vernichtung der Menschheit anstreben, Baltar um die Vermittlung eines Waffenstillstandes gebeten haben.

Kampfstern Galactica 001 – Saga of a Star World

Hinterhalt und Schlacht von Cimtar

Auf dem Kampfstern Galactica machen sich derweil zwei Piloten für eine Routinepatrouille bereit. Dabei handelt es sich um Apollo (Richard Hatch), den ältesten Sohn Commander Adamas, sowie seinen jüngeren Bruder Zac, der frisch von der Akademie kommt. Lieutenant Starbuck hat dem hochmotivierten Zac den Flug in der Patrouille überlassen. Die beiden starten mit ihren Kampflugzeugen, den Vipern, vom Hangar der Galactica aus in den Weltraum.

Sie stoßen auf einen dichten Nebel, der auch ihre Bordinstrumente stört. Hinter dem Nebel kommen zwei große Tanker der Zylonen zum Vorschein. Diese dienen als Versteck für zylonische Kampfschiffe. Es kommt zum Gefecht und Zacs Schiff wird beschädigt. Da die Instrumente weiterhin gestört werden, muss Apollo ihn zurücklassen, um die Flotte vor der drohenden Gefahr zu warnen.

Adama ist inzwischen zurück auf der Galactica und wird darüber informiert, dass die Routinepatrouille in Schwierigkeiten geraten ist. Er versucht, Präsident Adar davon zu überzeugen, weitere Schiffe starten zu lassen. Graf Baltar (John Colicos) rät allerdings davon ab, um das Begrüßungskomitee der Zylonen nicht zu verärgern. Adama erfährt von Colonel Tigh, dass Zac außerplanmäßig mit Apollo auf Patrouille gegangen ist. Da Adar verboten hat, weitere Jäger zu entsenden, entscheidet Adama, eine Kriegsübung auf der Galactica zu starten. So kann er weitere Viper abheben lassen.

Zac schafft es nicht zurück zur Galactica, sein Schiff wird in Sichtweite abgeschossen. Nun beginnen die Zylonen ihren Überraschungsangriff auf die unvorbereiteten Kampfsterne. Apollo erreicht den Kampfstern und erfährt von Zacs Tod. Er berichtet, dass sich nur Tanker, aber keine Basissterne der Zylonen in der Nähe befinden.

Im Gegensatz zur Galactica schaffen es nicht alle Kampfsterne, ihre Jäger starten zu lassen. Diese liefern sich ein heftiges Gefecht mit den Kampfschiffen der Zylonen. Der Kampf ist jedoch aussichtslos. Als die Atlantia zerstört wird, befindet sich Baltar schon nicht mehr an Bord.

Kampfstern Galactica 001 – Saga of a Star World

Rückkehr nach Caprica

Adama kommt ein schrecklicher Gedanke, als er sich die Frage stellt, warum die Zylonen hier im offenen Weltraum ohne ihre Basissterne operieren. Basissterne beherbergen, ähnlich wie die Kampsterne, Flugstaffeln von kleinen wendigen Schiffen. So trifft er nach der Zerstörung der Atlantia alleine die schwierige Entscheidung, mit der Galactica das Kampfgeschehen zu verlassen, und eilt zu den ungeschützten Kolonialplaneten, auf denen die Menschen sich auf die großen Feierlichkeiten vorbereiten. Keiner der zwölf Planeten hat eine Chance gegen die geballte Kampfkraft der Zylonen. Auf Caprica wird die Liveübertragung der Journalistin Serena durch den Angriff unterbrochen, sie kann sich nur knapp mit ihrem Sohn Boxey retten, der allerdings seinen Hund im Chaos verliert. Auf der Galactica kann man nur hilflos der Übertragung folgen, da sie es nicht schnell genug zurückgeschafft hat.

Die Kampfpiloten reagieren entsetzt und verwirrt, als die Galactica plötzlich abdreht. Als die überlebenden Krieger schließlich die Galactica erreichen, sind diese Soldaten verständlicherweise voller Wut. Starbucks Viper ist beschädigt und er wird ungebremst in den Hangar gelotst. Athena, die auf der Brücke der Galactica dient und zugleich Adamas Tochter ist, eilt Starbuck entgegen, um zu sehen, ob er es schafft. Die beiden scheinen romantisch verbunden zu sein. Starbuck (Dirk Benedict) ist jedoch so wütend, dass er ihr kaum zuhört, als sie ihm von der Niederlage und der Zerstörung der Kolonien berichtet.

Als die Galactica Caprica erreicht, haben sich die Zylonen bereits zurückgezogen. Adama fliegt gemeinsam mit Apollo in dessen Viper auf die Oberfläche und geht durch sein komplett zerstörtes Haus. Die Leiche seiner Frau Ila kann er jedoch nicht finden. Apollo und Adama werden von einem Mob Überlebender attackiert, die verzweifelt wissen wollen, warum sie nicht beschützt wurden. Serena gelingt es, sie zurückzuhalten und nachzufragen, was geschehen ist. Adama verspricht den Überlebenden, zurückzuschlagen, aber nicht jetzt und nicht hier. Alle Überlebenden sollen sich auf die verbliebenen zivilen Schiffe begeben, um die Kolonien zu verlassen.

Kampfstern Galactica 001 – Saga of a Star World

Aufbruch ins Ungewisse

Auf insgesamt 220 zivilen Schiffen, versammelt sich der Rest der Bewohner der Kolonien, um sich auf einen ungewissen Weg zu machen. Zur gleichen Zeit stoßen wir wieder auf Baltar, der sich auf einer Planetenoberfläche im Gespräch mit Zylonen darüber freut, dass der Angriff erfolgreich war. Auf den Hinweis, dass es Überlebende gibt, erwidert er nur, dass das Ziel die Auslöschung der Menschheit ist und drängt auf Ausführung.

Die Helden unserer Serie werden sehr gut eingeführt. Wir haben auf der einen Seite den ruhigeren Apollo und als Gegenstück den draufgängerischen Starbuck. Die Rolle des Übervaters übernimmt nach Bonanza einmal mehr Lorne Greene, der als Adama die Menschheit in ihre ungewisse Zukunft führt. Als Antagonisten werden uns die Zylonen präsentiert, ohne schon zu viele Details preiszugeben. Zu Beginn der Episode wird nur angedeutet, dass Baltar für den Verrat verantwortlich zeigt, was sich gegen Ende jedoch ändert. Seine Beweggründe bleiben jedoch im Dunkeln.

Ab dem 17.06.2021 wird die Serie auf TELE 5 von Montag bis Freitag jeweils um 18.15 h ausgestrahlt.

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Melanie Frankl

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: