Das sind wir: Martin Kistner

Ja – Jetzt kommt so etwas wie eine Sex-Szene schreiben…der totale Endgegner für mich: Was über mich selbst verfassen….versuche ichs mal!

Martin Kistner

Etwas zu Martin Kistner

Fangen wir da an, wo ich ganz groß rausgekommen bin: Bei meiner Geburt. Die war laut offizieller Geschichtsschreibung 1988 im Jahre des Herren. Ich habe gehört, dass ich da noch recht klein war, also überspringen wir ein paar Jahre und setzen wieder da an, wo’s weniger uninteressant war – bei meiner ersten großen Liebe: Star Wars. Ja, damals war ich so etwa 7 Jahre alt und ging grad zur Schule. Star Wars begeisterte mich damals sehr stark, war bei meinen Kollegen so gar nicht angesagt. Naja, ich blieb dabei und schaute Episode IV, V und VI sicherlich unzählige Male. Dann erschien damals Episode I, später II und 2005 dann III. Ich liebte die Saga immer noch sehr und war bei Star Trek eigentlich noch immer nicht ganz angekommen. Ich schaute es zwar, aber als Fan hätte ich mich nicht bezeichnet. Die Serie, die mich dann tatsächlich dort hinbrachte war: Stargate SG-1 und Stargate Atlantis. Klar, es klingt immer noch etwas wie eine Umleitung – nämlich abwegig, aber das Konzept davon, dass Menschen etwas schufen um das All oder die Galaxie zu bereisen, wirkte auf mich interessant. Also suchtete ich förmlich alle Staffeln und Filme von Stargate. Dann, durch Zufall beim Zappen, blieb ich bei Tele 5 hängen und verfolgte irgendeine „The Next Generation“ Folge. Ich hatte zwar bereits seit ein paar Jahren die teuren Boxen von TOS im Schränkchen stehen und auch andere komplette Serien von Star Trek, habe sie aber nie geschaut. Von da an war es dann endgültig um mich geschehen. Alle Boxen aus dem Schrank geholt und eine nach der anderen durchgeschaut – mit Ausnahme von DS9. Dies holte ich im vergangenen Jahr dann nach und war auch hier ziemlich begeistert. Denn wie jeder weiß, verfolgt auch Star Trek diesen Gedanken, dass Menschen etwas schufen um das Unbekannte zu erforschen. Also kann man sagen, dass Stargate daran schuld ist, dass ich Trekkie bin. Natürlich liebe ich immer noch die beiden anderen Franchises, aber meine liebste ist nun die Dame „Star Trek“.

Noch ein bissl mehr zu mir…

Ich bin ursprünglich gelernter Industriemechaniker, habe diverse andere Jobs gemacht wie Call-Center, Wachdienst und Kurierdienst und schule derzeit um zum Industriekaufmann, da ich im erlernten Beruf leider berufsunfähig geworden bin.

Neben meinem Nerd-Dasein, bin ich noch leidenschaftlicher Gamer (PC), mache gern Modellbau, schreibe Hobby-technisch auch mal an meinem Roman, mache manchmal Klamotten auf Youtube und streame auch gelegentlich meinen Low-Skill-PC-Spiele-Kack auf Twitch.tv. Mein Name unter dem ich auf YT, Twitch und auch auf FB(Seite) auftrete ist: Gambletain. (Auch dort teile ich meine Artikel für Warp-Core.de)

Das wichtigste dann mal zum Schluss – meine Family. Ich halte sie zwar aus dem Internet heraus, aber erwähnen kann man sie ja mal 😉

Ich bin Papa von 2 Kindern und nebenbei noch Mann von meiner Frau. – Mehr erzähl ich da mal net. 😉

Martin Kistner
Borg Eigenbau für Halloween
Wie ich zu Warp-Core gefunden habe

Eigentlich ne lange Geschichte, ich kürze sie allerdings mal ab.

Angefangen hat es eigentlich damit, dass ich angefangen habe zum Trek-Dinner Krefeld zu gehen. Dort lernte ich dann die liebe Kirsten kennen. Sie erzählte dann auch mal von Warp-Core und schrieb sogar einen Artikel über dieses Treffen. Dann, einige Wochen später, teilte sie einen Beitrag von Warp-Core, dass u.a. noch Schreiberlinge gesucht werden würden. Also nahm ich kurzerhand Kontakt zu ihr auf, sie verwies mich an den Marco. Kurz geschnackt, und hoppla-hopp war ich auch schon drin. „Ach, so einfach war das?“ – Ja lieber Leser, liebe Leserin, liebes Leseres?!

Alles in allem hoffe ich, dass ich diesen Endgegner gepackt habe und ihr doch einiges über mich in Erfahrungen bringen konntet.

Tschülülü – Wir lesen uns in meinen Artikeln.

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.
Martin Kistner

Letzte Artikel von Martin Kistner (Alle anzeigen)

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.