Spotlight: Shannon Cochran

Lesezeit circa: 4 Minuten

Shannon Cochran war des Öfteren bei Star Trek zu Gast.

Eine lokale Berühmtheit

Shannon Cochran ist eine Schauspielerin, bei der das Privatleben nahezu unbekannt ist. Bekannt ist nur, dass sie am 7. August 1958 in Greensboro, South Carolina, geboren wurde. Wer ihre Eltern waren und ihr Bildungsweg, diese Infos sind überwiegend nicht zu finden. Was man weiß, ist, dass sie das Musikkonservatorium von Cincinatti (Ohio) besuchte und dort einen Abschluss mit summa cum laude machte.

Danach fing sie an, als Schauspielerin zu arbeiten. Allerdings trat sie in Theaterproduktionen rund um und in Chicago auf. Für ihre Arbeit wurde sie im Laufe der Jahre mehrere Male für den Jeff Award, eine Auszeichnung für die Theaterkunst in dem Chicago-Gebiet, nominiert und gewann ihn sogar auch 1988 in der Kategorie Beste Nebendarstellerin in einem Musical. Das war für ihren Auftritt in Pal Joey.

Das erste Mal vor der Kamera konnte man Shannon Cochran erst 1992 sehen. Und auch danach blieb sie der Bühne treu und trat im Film und Fernsehen nur sporadisch auf. Ihre allererste Rolle war hier übrigens in dem Biodrama Babe eine kleine Nebenrolle.

Shannon Cochran

Immer mal wieder zu Gast

Im gleichen Jahr hatte sie anschließend ihren ersten Star Trek-Auftritt. In der The Next Generation-Episode Die Rückkehr von Ro Laren stellte sie das Maquis-Mitglied Kalita dar. Weitere Rollen in diesem berühmten Franchise sollten noch folgen.

Zwischen 1993 und 1994 hatte sie ihren ersten wiederkehrenden Charakter. In der Krimiserie New Yorks Cops: NYPD Blue stellte sie Lois Snyder dar. Und 1994 war Shannon Cochran dann das erste Mal in Deep Space Nine zu sehen. In der Episode Defiant nahm sie ihre Rolle als Kalita wieder auf, die am Ende übrigens verhaftet wurde. Drei Jahre darauf schauspielerte sie in Klingonische Tradition Sirella, die Ehefrau des klingonischen Generals Martok.

2002 wirkte sie an der Seite von Armin Shimerman in dem Kurzfilm Who Slew Simon Thaddeus Mulberry Pew mit. In demselben Jahr tauchte sie auch wieder in Star Trek auf: In dem letzten The Next Generation-Kinofilm, Nemesis, spielte sie die romulanische Senatorin Tal’Aura, die sich mit dem Picard-Klon Shinzon verbündete, um an die Macht zu gelangen.

Und heute?

2005 spielte Shannon Cochran in einer Folge der Serie Without a Trace – Spurlos verschwunden mit. Ein Jahr darauf war sie eine der Hauptdarsteller des Films The Substance of Things Hoped For. Und sie wirkte 2011 in der Komödie The Perfect Family mit.

Zwischen 2012 und 2013 hatte sie eine wiederkehrende Rolle in der Serie Scandal, wo sie in drei Episoden Attorney General Susan Sawyer darstellte. 2016 hatte sie einen kleinen Auftritt in dem Kurzfilm Be Good for Rachel. Und 2019 konnte man sie zuletzt in dem Kurzfilmdrama Two Sands bewundern.

Seitdem sind keine weiteren Film- und Fernsehrollen von ihr verzeichnet. Sie spielt seit 2019 Professor McGonagall in Harry Potter and the Cursed Child im San Francisco Curran Theater.  Bekannt ist übrigens noch, dass sie seit 2003 mit dem Schauspieler Michael Canavan verheiratet ist, wobei unklar ist, ob die beiden Kinder haben.

Shannon Cochran im Web

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: