[Spotlight] Bernd Perplies

Lesezeit circa: 3 Minuten

Bernd Perplies ist ein Name, den jeder Fan von deutschsprachiger Science-Fiction und Fantasy kennen dürfte.

Bernd Perplies
Quelle: Homepage

Die Sterne faszinieren seit der Kindheit

Der Autor, Übersetzer und Journalist wurde am 28. Februar 1977 in Wiesbaden geboren. Bereits als Kind wurde er Fan von „Perry Rhodan“ und „Star Trek“. Er studierte Filmwissenschaft, Germanistik, Buchwissenschaft und Psychologie in Mainz. Nach dem Ende seines Studiums arbeitete er von 2004 bis 2009 beim Filmportal.de.

Doch seine Liebe gehörte dem gedruckten Wort. Und so arbeitete er nebenbei als Redakteur für die Zeitschrift „Space View“ und als Übersetzer für diverse Verlage, darunter auch den von Cross Cult. Dort machte er 2009 sein Debüt als Übersetzer von „Star Trek“- Romanen mit Star Trek – The Next Generation 002: Widerstand. Seitdem sind viele weitere ins Deutsche übersetzte Werke von ihm herausgekommen.

Sein erster eigener Roman erschien 2008 mit „Tarean – Sohn des Fluchbringers“. Seitdem hat er sich als fleißiger Schriftsteller erwiesen, dessen Oeuvre nicht nur Fantasy-Geschichten umfasst, sondern auch Science-Fiction und Kinderromane. So verfasst er gemeinsam mit seinem Kollegen Christian Humberg zum Beispiel die „Drachengasse 13“- Reihe, die im SchneiderBuch-Verlag herauskommt. Viele seiner Romane sind preisgekrönt oder wurden für renommierte Preise nominiert. So erhielt er 2013 den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie „Beste deutschsprachige Kurzgeschichte“ für „Der Automat“ und 2015 in der Kategorie „Bester deutscher Roman“ für „Imperium der Drachen – Das Blut des Schwarzen Löwen“.

„Star Trek“ aus Deutschland

Doch nicht nur eigene Romane verfasst Bernd Perplies. Ebenso ist er auch in anderen Franchises aktiv. Bei „Perry Rhodan“ schrieb er zum Beispiel Geschichten für „Perry Rhodan Neo“ oder „Perry Rhodan Mission SOL“, was für ihn als langjährigen Fan des Unsterblichen ein Vergnügen war, trotz anfänglichen Bedenkens, ob er in der Lage sei, nach Vorgabe zu schreiben. Und gemeinsam mit Christian Humberg schrieb er anlässlich des 50-jährigen „Star Trek“-Jubiläums die „Prometheus“- Trilogie. Übrigens waren dies die ersten offiziell lizenzierten „Star Trek“- Romane aus Deutschland!

Er ist Mitglied im Phantastik-Autoren-Netzwerk, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung des literarischen Genres der deutschen Phantastik. Bernd Perplies lebt mit seiner Familie in Stuttgart.

Bernd Perplies im Web

Offizielle Webseite
Offizieller BLOG

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: