Spotlight: Felecia M. Bell

Lesezeit circa: 3 Minuten

Auch wenn sie persönlich nur in einer Handvoll Folgen auftrat, war der Einfluss von Felecia M. Bell doch immer wieder in Deep Space Nine zu spüren.

Privates ist unbekannt

Geboren wurde die Schauspielerin am 12. Juni 1960. Ihr Geburtsort war der Stadtteil Valley Village, in Los Angeles, Kalifornien. Über ihre Familie und ihren Schulbildungsweg gibt es leider keinerlei Informationen. Allgemein sind private Fakten aus dem Leben von Felecia M. Bell nicht vorhanden. So weiß man nur, dass sie ihren Abschluss an der Carnegie Mellon University machte. Dies geschah im Jahr 1982.

Ihre Schauspielkarriere begann erst 1988, als die Schauspielerin in der Serie Hunter in einer Episode auftrat. Zwei Jahre später hatte sie ihren nächsten Auftritt. In dem Fernsehfilm The Great Los Angeles Earthquake hatte sie eine kleine Rolle als Sekretärin.

1990 war jedoch auch das Jahr, wo sie eine wiederkehrende Rolle in der Soap Opera Zeit der Sehnsucht hatte. Sie spielte bis 1992 immer mal wieder Glynnis Turner. Wie oft sie in der Fernsehserie auftrat, ließ sich allerdings nicht herausfinden.

Felecia M. Bell

Kurzer Auftritt, großer Einfluss

Ein Jahr später hatte sie eine feste Rolle in einer weiteren Soap. In General Hospital übernahm sie den Charakter Dr. Simone Ravelle Hardy, der vor ihr bereits von zwei anderen Schauspielern zum Leben erweckt worden war. 1996 verließ Felecia M. Bell die Reihe, wonach die Figur übrigens nicht mehr verwendet wurde.

Im gleichen Zeitraum hatte sie ihren ersten Auftritt in Star Trek: Deep Space Nine. Sie stellte Jennifer Sisko dar, die Ehefrau von Benjamin Sisko (Avery Brooks), die bei der Schlacht von Wolf 359 ums Leben kam. Auch wenn sie nur in den Episoden Der Abgesandte, Durch den Spiegel und in der vierten Staffel in Der zerbrochene Spiegel auftrat, war der Einfluss ihres Charakters doch häufig zu spüren, da ihr Ehemann und Sohn (Cirroc Lofton) oft an sie dachten.

1997 hatte sie ihre nächste feste Rolle. In der kurzlebigen Comicverfilmung Nightman spielte Felecia M. Bell Jessica Rodgers. Dies war allerdings das letzte Mal, dass sie regelmäßig in einer Fernsehreihe auftrat.

In den darauffolgenden Jahren trat sie immer nur für eine einzige Folge in diversen Reihen auf. Sie war in JAG und in Smallville zu sehen. Ihr offiziell letzter Auftritt war 2007 in Law and Order. Seitdem sind keine weiteren Rollen von ihr bekannt, weshalb man davon ausgehen kann, dass sie seitdem ihre Karriere als Film und Fernsehschauspielerin beendet hat.

Felecia M. Bell im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: