Spotlight: Mike Henry

Lesezeit circa: 3 Minuten

Orville-Fans kennen Mike Henry vor allem als den liebenswert-verschrobenen Lieutenant Dann.

Er ist für die Fahrstuhlmusik auf dem Schiff verantwortlich, um die oft peinliche Stille zu überbrücken. Und er hatte in Ja’loja ein Blinde-Date mit der bezaubernden Alara Kitan. Allerdings war sein „romantisches“ Gedicht doch ein wenig zu viel für die Sicherheitschefin. Der Mann hinter der Alien-Maske mit dem großen, fleckigen Hinterkopf ist Mike Henry. In den USA ist er vor allem als Synchronsprecher, Drehbuchautor und Schauspieler bekannt.

Mike wurde am 7. November 1965 in Pontiac, Michigan, geboren. Er wuchs jedoch in Richmond, Virginia, auf. Seine Eltern ließen sich scheiden, als er sechs Jahre alt war. Von da an lebte er hauptsächlich bei seiner Mutter. Obwohl das Geld knapp war, erhielt er ein Stipendium und schloss seine Studienzeit mit einem Bachelor of Arts in Geschichte ab. Mike interessierte sich zwar für Comedy, glaubte aber nie daran, dass er in diesem Bereich Karriere machen könnte. Also entschied er sich stattdessen für mehr „Business-Kram“.

Mike HenryFreundschaft zu MacFarlane war der Startschuss

Nach drei Jahren Arbeit im Marketing wollte er sich dann doch dem Filmen zuwenden. Er drehte kurze Komödien und spielte oft in den Studentenfilmen seines Bruders Patrick an der Rhode Island School of Design mit. Dort wurde er dem Mitbewohner seines Bruders am College, Seth MacFarlane, vorgestellt. Die beiden wurden schnell Freunde.

Das war der Startschuss für seine Karriere als Synchronsprecher in den Serien Family Guy, The Cleveland Show und American Dad. Er übernahm dabei, neben diversen anderen, auch die Rolle des Cleveland Brown. Des Weiteren ist er bei Family Guy gelegentlich als Drehbuchautor aktiv. 2003 inszenierte er mit seinem Bruder die zwei Folgen umfassende Show „Kicked in the Nuts!“ für channel101.com. Es war das erfolgreichste Projekt der Website.

Der nervtötend-liebenswerte Dann

Hinzu kamen kleinere Schauspielauftritte. So übernahm er eine kleine Rolle in der Serie „Gilmore Girls“und hatte einen Gastauftritt in „Scrubs – Die Anfänger“. Des Weiteren war Mike 2012 in Seth MacFarlanes Spielfilm „Ted“ zu sehen.
Seine Rolle in „The Orville“ verdankt er auch der langjährigen Zusammenarbeit mit MacFarlane. Dort spielt er Lieutenant Dann, der einer bisher namenlosen Alien-Rasse angehört. Dann ist sozial und freundlich, wenn auch etwas nervtötend. Fast zwanghaft versucht er, Freundschaften mit anderen zu schließen und sich in deren Gespräche einzubringen.

Über Mike Henrys Privatleben ist sehr wenig bekannt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mike Henry im Web

IMDb

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

warpSHOP

Sabine Jobstmann

Sabine ist Jahrgang 1974 und kümmert sich bei uns vor allem um The Orville.
Sabine Jobstmann

Letzte Artikel von Sabine Jobstmann (Alle anzeigen)

Sabine Jobstmann

Sabine ist Jahrgang 1974 und kümmert sich bei uns vor allem um The Orville.

Kommentar verfassen